Wo Jugendliche im Iran flirten

von Pedram Sadough

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)


kurbeln die Scheiben herunter, beginnen durch das Fenster ein Gespräch und reichen bei erfolgter Kontaktaufnahme Zettel mit ihren Handynummern weiter. So frei können sie sonst nur im Internetchat flirten, und niemand kann ihnen etwas vorwerfen: Ruft die Mutter an, die üblicherweise nichts davon wissen darf, ist man gerade auf dem Nachhauseweg. Selbst die Sittenpolizei ist machtlos, bleibt doch die Geschlechtertrennung im Grunde eingehalten. Es sind die Jugendlichen selbst, die den dichten Verkehr gezielt verursachen, um „endlich“ im Stau zu stehen.

Alle paar Monate entwickeln sich kaum befahrene Straßenecken zu neuen Flirt-Strecken. Auffallen kann man mit einem teuren Auto und westlicher Musik. Ohne Neuwagen ist man auf seine Fantasie angewiesen: Hier und da lassen sich iranische „Peykans“ (mit einem Trabi zu vergleichen) mit deutschem Kennzeichen unter der viel kleineren iranischen Plakette finden. Das soll den Anschein erwecken, es sei ein importiertes Auto und man komme aus Europa. Ein weißer Verband auf der Nase suggeriert eine Schönheits-OP und steigert die Chancen. Denn OPs sind teuer, ein westliches Phänomen und von der Religion untersagt. Ein kürzlich in Kraft getretenes Gesetz zur strikten Benzinkontrolle – pro Auto 100 Liter Sprit im Monat – könnte das Flirtverhalten der iranischen Großstädter also durchaus beeinträchtigen.



Ähnliche Artikel

Iraner erzählen von Iran (Thema: Iran)

Die Überwachung des Körpers

von Maryam Amiri

Frauen in Iran sind in der Öffentlichkeit strengen Kleidungsvorschriften unterworfen. Die totale Durchsetzung des Hijab gestaltet sich für die Regierung jedoch oft schwierig

mehr


Iraner erzählen von Iran (Editorial )

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Was anderswo ganz anders ist)

Was die Zahl 7 im Iran bedeutet

von Ramin Shaghaghi

Die Sieben symbolisierte in vorislamischer Zeit (bis etwa zur Mitte des 7. Jahrhunderts) die Vollkommenheit

mehr


Iraner erzählen von Iran (Thema: Iran)

Lügen lernen

von F.S.

Lange Zeit brachten Eltern ihren Kindern bei, sich in der Öffentlichkeit zu verstellen. Das hatte Folgen für eine ganze Generation 

mehr


Das neue Italien (Die Welt von morgen)

Handys mit Paniktaste

Eine Kurznachricht aus Indien 

mehr


Schuld (Bücher)

Einmal rund ums Meer

von Jens Mühling

Der russische Schriftsteller Wassili Golowanow reist durch den kaspischen Raum

mehr