Bloß kein Neid

by Amira Bassim

Helden (Ausgabe II/2018)


Ich kenne Frauen, die eine Beziehung bis kurz vor der Hochzeit verheimlicht haben – aus Angst, den Mann zu verlieren, wenn Freundinnen neidisch werden. Besonders bei Kindern ist man vorsichtig. Manchmal werden ihnen deshalb seltsame Namen gegeben, zum Beispiel Shahtino, was »ich habe ihn erbettelt« bedeutet. Jungen, die in Ägypten bevorzugt werden, bekommen als Kleinkinder bisweilen Ohrringe oder Kleider, damit sie »nur« wie ein Mädchen aussehen. Auffällig ist, wie verbreitet der Glaube an den Bösen Blick ist. Man fürchtet ihn auf dem Dorf genauso wie im Zentrum von Kairo.



Ähnliche Artikel

Une Grande Nation (In Europa)

Deutsche Agenten

von Péter Krekó, Vesna Wessenauer

Ein neues Gesetz in Ungarn erschwert die Arbeit von NROs. Die europäischen Partner müssen deutlich Stellung beziehen

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Thema: Männer)

Erste Liga

von Raewyn Connell

In jeder Gesellschaft gibt es verschiedene Ideale von Männlichkeit. Dennoch herrscht immer ein Männertyp über alle anderen

mehr


Helden (Thema: Helden)

„Die Kraft des Kollektivs“

ein Interview mit Omar Robert Hamilton

Der Autor und Filmemacher Omar Robert Hamilton spricht über die eigentlichen Helden während des Arabischen Frühlings

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Thema: Aufklärung)

Die Angst, nicht zu genügen

von Alain Ehrenberg

Das moderne Individuum scheitert an dem Anspruch, ein bedeutsames Leben zu führen

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Pressespiegel)

Einzug nach Ägypten?

Ägypten will die Nofretete im eigenen Land ausstellen

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Forum)

„Sport ist keine Sozialwerkstatt“

von Stefan Chatrath

Welche Funktionen hat Sport?

mehr