Inuk Silis Høegh


 

Inuk Silis Høegh, geboren 1972 in Qaqortoq, Grönland, ist Filmemacher und Künstler. Sein Dokumentarfilm „Sumé“ lief im Februar 2015 auf der Berlinale. Silis Høegh lebt in Nuuk, Grönland.



Artikel des Autors/ der Autorin

Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Ausgabe II/2015)

„Starkes Gefühl für Grönland“

In seinem Film „Sumé – The Sound of a Revolution“ erzählt der Regisseur Inuk Silis Høegh vom Grönland der 1970er-Jahre. Ein Interview

mehr