Arm in Katar, reich in der Zentralafrikanischen Republik: Der Milliardär von Boy-Rabe

von Beaumont Karnou

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)


Fidèle Gouandjika heißt er, er war einst Minister für Kommunikation und nennt sich selbst gern »der Milliardär von Boy-Rabe«. Boy-Rabe ist das Viertel der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui, in dem Gouandjika aufgewachsen ist und in dem er bis heute viele Immobilien besitzt, unter anderem ein Fünfsternehotel. Als ehemaliger Direktor der Telekommunikationsfirma Socatel war er in eine Reihe von Skandalen verwickelt. Er veruntreute Unternehmensgelder und wirtschaftete in die eigene Tasche. Während viele Menschen im Land hungern, lässt sich Gouandjika gerne in seiner amerikanischen Limousine durch die Straßen Banguis chauffieren. Wie viele andere Politiker lebt er im Überfluss.  

Aus dem Englischen von Kai Schnier



Ähnliche Artikel

Das bessere Amerika (Worüber spricht man in ...)

Worüber spricht man in Belarus?

von Anton Trafimowitsch

Was die Menschen in Minsk derzeit beschäftigt

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Thema: Wachstum)

Afrikanischer Reichtum

von Paul Collier

Warum sich arme Länder ihre Natur zunutze machen müssen

mehr


Das Deutsche in der Welt (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Weltreport)

Der Ausbruch der Demokratie

von Alina Mungiu-Pippidi

Seit Ende des Kalten Kriegs gibt es in immer mehr Ländern freie Wahlen. Ist die Welt dadurch besser geworden?

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Das Land, das es nie gab

von Blaise N’Djehoya

Erst weißer Fleck, dann Kolonie: Wie aus Ubangi-Schari die Zentralafrikanische Republik wurde

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

Der Club der weißen Herren

von Seyla Benhabib

Die EU wird weltweit an Glaubwürdigkeit verlieren, wenn sie es nicht schafft, die Türkei voll zu integrieren

mehr