Schön, geschickt, freiheitsliebend

von Shou Aziz

Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Ausgabe II/2014)

-

Abbildung eines Steinhuhns. Im Nordirak werden die Tiere unter anderem als Haustiere und als Kampfhähne gehalten. Illustration: dieKLEINERT.de/Enno


Es gibt viele kurdische Kinderlieder, die einprägsam Geschichten über Natur und Tiere erzählen. Ein Held eines dieser Lieder ist das Kaw, das Steinhuhn. Es bezeichnet sich in diesem Lied selbstherrlich als sehr schön und beschreibt sein Leben, das darin besteht, von Fels zu Fels zu fliegen. Das Lied endet mit dem charakteristisch rhythmischen Gesang des Steinhuhns: Kakba-kakba-kakba-kak! Jemanden oder etwas mit dem Kaw zu vergleichen, kommt immer einem Kompliment gleich.

Kaws gelten als schön, geschickt und freiheitsliebend. Die Liebe der Kurden für das Kaw hängt mit ihrem Lebensraum und ihrer Geschichte zusammen. In den steilen Bergregionen an den Grenzen zwischen Irak, Iran, Türkei und Syrien leben sowohl Kurden als auch Kaws zusammen. Die Kurden als zerrissenes Volk mit dem Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit sehen im Kaw, das fröhlich über die Steine hüpft, ein Vorbild und Ideal. Dennoch können sie der Versuchung manchmal nicht widerstehen und halten sich das Steinhuhn als Haustier. Bisweilen lassen sie die männlichen Kaws als Kampfhähne gegeneinander antreten, was dazu führt, dass man für ein kleines Kaw manchmal bis zu 50.000 US-Dollar zahlt. Daran sieht man, dass die Realität für Kaws auch nicht so idyllisch ist, wie das Kinderlied zu versprechen scheint.
 



Ähnliche Artikel

Jäger und Gejagte (Thema: Mensch und Tier)

Der Berg der Hirsche

von Luis Montesinos Césped

Wie erforscht man eine fast unbekannte Wildart? Und wie lässt sie sich schützen? Ein Parkranger aus Chile berichtet

mehr


Jäger und Gejagte (Thema: Mensch und Tier)

Dem Frühling entgegen

von Francesca Buoninconti

Wale, Schildkröten, Zugvögel: Viele Tiere wandern jedes Jahr um die Welt. Doch ihre uralten Routen sind in Gefahr

mehr


Ich und alle anderen (Was anderswo ganz anders ist)

Die Rufe des Gecko

von Sim Phally

Über ein besonderes Tier in Kambodscha

mehr


Breaking News (Was anderswo ganz anders ist)

Fleißige Biene

von Aleš Šteger

Über ein besonderes Tier in Slowenien 

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Die Mischung macht’s

von Roberto DaMatta

Vorbild für die Welt: Wie Brasilien mit der Vielfalt kultureller Einflüsse zurecht kommt

mehr


Jäger und Gejagte (Thema: Mensch und Tier)

Nicht ohne meine Schafe

von Ajsalkyn Jessenbajewa, Asel Shabdanova

Jedes Jahr verbringt sie den Sommer mit ihren Tieren in den Bergen Kirgistans: Über das Leben einer Hirtin

mehr