Frauen ans Steuer

Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Ausgabe II/2014)


In der irakischen Stadt Basra dürfen Frauen zukünftig umsonst den Führerschein machen. Dies hat der Provinzrat von Basra veranlasst. Derzeit sind kaum Frauen auf den städtischen Straßen unterwegs. Zwar gibt es kein offizielles Gesetz, das Frauen daran hindert, Auto zu fahren. Allerdings wollen militante Islamisten Frauen das Fahren verbieten. Viele Iraker empfinden es als unmoralisch, wenn fremde Männer gemeinsam mit Frauen Auto fahren. Durch den Einsatz weiblicher Fahrlehrerinnen soll es Frauen nun ermöglicht werden, den Führerschein zu machen. Die Maßnahme wird von lokalen Frauenorganisationen begrüßt.



Ähnliche Artikel

Talking about a revolution (Thema: Widerstand)

Eine andere Idee von Heimat

von Kadhem Khanjar

Seit mehreren Monaten geht die irakische Jugend auf die Straße. Wofür kämpft sie? 

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

„Ich dachte, ich sei ein Schweizer Bub“

ein Gespräch mit Samir

Der irakische Regisseur spricht übers Dazugehören

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Pressespiegel)

Phönix aus der Asche

Das Nationalmuseum in Bagdad zeigt wieder seine bedeutende Sammlung von Kulturschätzen aus 8.000 Jahren irakischer Geschichte

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Fokus)

Ein Fenster nach Hause

von Nadim Oda

Immer mehr Iraker leben im benachbarten Syrien: über den Alltag der Flüchtlinge in Damaskus

mehr


Breaking News (Thema: Medien )

Wer liefert die schrecklichsten Gräueltaten?

von Patrick Cockburn

Über Fehler in der Berichterstattung aus Syrien und dem Irak

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

Totgepredigt

von Nadim Oda

Im Irak ist ein Kampf der Konfessionen um die Kultur ausgebrochen

mehr