Ein Prozent für Kultur

Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Ausgabe IV/2013)


Venezuelas Nationalversammlung hat im August 2013 ein neues Gesetz verabschiedet, um die venezolanische Kultur zu fördern. Private Unternehmen und soziale Organisationen müssen künftig in einen nationalen Kulturfonds ein Prozent ihres Gewinns einzahlen, wenn dieser mehr als umgerechnet 260.000 Euro beträgt. Mit dem Fonds sollen nicht nur Kunst, Film und Literatur in spanischer Sprache gefördert werden, sondern auch die Kultur und Sprache der indigenen und afrovenezolanischen Bevölkerung.



Ähnliche Artikel

Iraner erzählen von Iran (Magazin)

Jenseits der Stille

von Holger Schulze

Klänge und Geräusche sind allgegenwärtig. Was sie über unser Leben erzählen

mehr


Körper (Bücher)

Bulgarien nach 1989

von Gudrun Czekalla

In Bulgarien kam es nach 1989 in Kultur und Kulturpolitik zu einem Wandel. Doch dieser lief langsamer ab als der Transformationsprozess in Politik und Wirtschaf...

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Bücher)

Erforschte Kulturbeziehungen

von Gudrun Czekalla

Neue wissenschaftliche Arbeiten zu den Themenfeldern Außenkulturpolitik und Internationale Beziehungen

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Kulturort)

Die Graffiti im belgischen Doel

von Brian Waterschoot

Nicht das Atomkraftwerk am Rande von Doel ist die größte Bedrohung für den kleinen Ort, sondern der nahe gelegene Antwerpener Hafen

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Lexikalisches

von Claudia Kotte

Frankreich kompakt: Das 2006 in zweiter Auflage erschienene Frankreich-Lexikon von Bernhard Schmidt u.a. liefert in über 600 Artikeln umfassende Hintergrundinfo...

mehr


Frauen, wie geht's? (Forum)

Wirkung lässt sich feststellen

von Ute M. Metje

Kann Kultur evaluiert werden?

mehr