Ein Prozent für Kultur

Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Ausgabe IV/2013)


Venezuelas Nationalversammlung hat im August 2013 ein neues Gesetz verabschiedet, um die venezolanische Kultur zu fördern. Private Unternehmen und soziale Organisationen müssen künftig in einen nationalen Kulturfonds ein Prozent ihres Gewinns einzahlen, wenn dieser mehr als umgerechnet 260.000 Euro beträgt. Mit dem Fonds sollen nicht nur Kunst, Film und Literatur in spanischer Sprache gefördert werden, sondern auch die Kultur und Sprache der indigenen und afrovenezolanischen Bevölkerung.



Ähnliche Artikel

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Nicht mehr zum Anfassen

von Russell Belk

Welche Auswirkungen virtuelle Produkte in unterschiedlichen Kulturen haben

mehr


Ich und alle anderen (Essay)

Kontaktsperre

von Christian von Soest

Internationale Sanktionen sollen autoritäre Regime treffen und sie zum Umdenken bewegen. Leidtragende sind oft auch Künstler und Kulturschaffende. Lässt sich das verhindern?

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Praxis)

„Der Staat verhält sich wie ein Sponsor“

von Bernd Kauffmann

Wer soll Kultur finanzieren?

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Thema: Islam)

Uns neu erfinden

von Tariq Ramadan

Über Kulturen, die Künste und das Entertainment

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Köpfe)

Die Seilbahn von Caracas

Als die Häuser der Armenviertel von Caracas 2003 für den Bau einer Verbindungsstraße zur Innenstadt zerstört werden sollten, luden der Architekt Alfredo Brillem...

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Standard erweitert

von Claudia Kotte

Als „Das Europa der Kulturen“ vor fünf Jahren erstmalig erschien, war es in kurzer Zeit vergriffen. Das Standardwerk zur Europäischen Kulturpolitik von Olaf Sch...

mehr