Warum die Mauritier einen plumpen Vogel lieben

von Priya N. Hein

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


Obwohl der Dodo schon seit drei Jahrhunderten ausgestorben ist, bedeutet er den Menschen auf Mauritius sehr viel. Wie die Briefmarke „Blaue Mauritius“ steht dieser flugunfähige Laufvogel für die Insel, denn es gab ihn nur hier. Er ist Unterrichtsstoff in den Schulen, Motiv mauritischer Maler, wird am Unabhängigkeitstag in Gesangswettbewerben besungen, begegnet uns auf Schildern, Souvenirs oder Streichholzschachteln und ist schließlich auch unser Wappentier. Manche finden, dass selbst die Form von Mauritius auf der Landkarte an den Dodo erinnert.

Die Holländer, die als Erste im frühen 17. Jahrhundert die unbewohnte Insel betraten, nannten den Dodo „Ekelvogel“, weil sein Fleisch hart und nicht sehr wohlschmeckend war. Dennoch jagten sie erbarmungslos die plumpen Vögel, die bis zur Ankunft der Menschen keine natürlichen Feinde gekannt hatten und über keinerlei Abwehrstrategien verfügten. Den Rest erledigten Ratten und Katzen, die mit den Schiffen der Seefahrer nach Mauritius kamen und die Bodennester plünderten. So war der Dodo schon wenige Jahrzehnte später, gegen Ende des 17. Jahrhunderts, restlos ausgerottet. Auch wenn er verschwunden ist: Vergessen ist der Dodo nicht. Seine Legende lebt weiter und lehrt uns, dass so etwas Sinnloses nie wieder geschehen darf.



Ähnliche Artikel

Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben (Die Welt von morgen)

Pro Frauenquote

Eine Kurznachricht aus Mauritius

mehr


Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Thema: Inseln)

Zutritt verboten

von Shenaz Patel

Wo Touristen baden, sind Einheimische nicht mehr erwünscht. Zur Privatisierung einer Küste

mehr


Schuld (Was anderswo ganz anders ist)

Modisches Federvieh

von Nick Dall

Über ein besonderes Tier in Südafrika

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Was anderswo ganz anders ist)

Was Inder denken, wenn sie einen Pfau sehen

von Vikas Swarup

Wenn man in Indien den Pfau erwähnt, wird einem sofort ein Lächeln geschenkt

mehr


Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Was anderswo ganz anders ist)

Scheue Vögel

von Tracey Barnett

Über ein besonderes Tier aus Neuseeland

mehr


Oben (Umfrage)

61% der Mauritier leiden unter den Folgen des Klimawandels*

commented by Mrinal Roy

Auf kleinen Inseln gelegene Entwicklungsländer wie Mauritius sind ganz besonders betroffen von den Auswirkungen des Klimawandels

mehr