Hände hoch

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


Island hat im Mai 2011 die Gebärdensprache als vollwertigen Landessprache anerkannt. Es ist damit das erste Land, das seine Gebärdensprache der gesprochenen Muttersprache gleichstellt. Gehörlose oder hörgeschädigte Kinder erhalten das Recht, in Gebärdensprache unterrichtet zu werden.



Ähnliche Artikel

Une Grande Nation (Thema: Frankreich)

Frei sprechen

von Shumona Sinha

Als Einwanderer lebt man zwischen den Kulturen. In der Sprache aber kann man ein neues Zuhause finden

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Fürchtet euch nicht!

von Daniel Everett

Wie ich als Missionar am Amazonas mit einem auferstandenen Toten Angst und Schrecken verbreitete

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Tut’s nicht auch ein Dackel?

von Gabriele Haefs

Unbekannte Hunde, entfernte Verwandte und die Frage, wer wen duzt – was Norweger und Schweden anders ausdrücken als wir

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Das Vokabular zur Katastrophe

von Mike Hulme

Wie wir über den Klimawandel reden

mehr


Ganz oben. Die nordischen Länder (Thema: Skandinavien)

„Wir Isländer sind ich-bezogen“

von Sjón

Ein Interview mit dem Autor Sjón über seine kleine Heimat und die große Welt

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Pressespiegel)

Asche in der Luft

Der isländische Vulkan Eyjafjallajökull bringt den Flugverkehr in Europa zum Erliegen

mehr