Angst vor Aischa

Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Ausgabe IV/2008)


Salman Rushdie hat seinen eigenen Verleger dafür kritisiert, einen kontroversen Roman über Prophet Mohammed und seine kindliche Braut aus Angst vor gewaltsamen muslimischen Reaktionen zurückzuziehen. [...] „The Jewel of Medina” ist eine Ich-Erzählung des Lebens von Aischa, die gemeinhin als Mohammeds Lieblingsfrau gesehen wird, von ihrer Verlobung mit dem Propheten im Alter von sechs Jahren bis zu seinem Tod, als sie 18 war.
James Bone in THE TIMES (London) vom 16.08.2007

Die Serie der Ereignisse, die dieses Buch torpedierten, öffnet die Sicht darauf, wie schnell Angst einen intelligenten Diskurs über die muslimische Welt zerstören kann. [...] Diese Geschichte erschüttert mich als Muslimin und als Schriftstellerin, die daran glaubt, dass islamische Geschichte durch Fiktion in einer einzigartig fesselnden und menschlichen Weise lebendig werden kann.
Asra Q. Nomani in THE WALL STREET JOURNAL (New York) vom 06.08.2008

Ich hoffe nur, dass Leser [das Buch] als das nehmen, was es ist: der Versuch einer westlichen Schriftstellerin mit westlichen Werten, Idealen und Emotionen, im 21. Jahrhundert die wohlbekannte und gut dokumentierte Geschichte von Aischa in einer nicht wiederzuerkennenden Version zu schildern, mit wenig Wissen über die arabische Sprache, Arabien, den Islam und Muslime.
Marwa Elnaggar auf ISLAMONLINE.NET (Doha) vom 18.08.2008

Die Freiheit des Worts wurde ersetzt durch die Macht geheimer Gutachten und anonymer Drohungen. Schlechter kann ein Verlag mit so einer Sache nicht umgehen. Man kann al-Qaida für genügend Dinge verurteilen, an diesem Flop sind sie ausnahmsweise nicht schuld.
Nils Minkmar in FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG vom 24.08.2008



Ähnliche Artikel

Treffen sich zwei. Westen und Islam (Themenschwerpunkt)

Respekt statt Frauenbonus

Joumana Haddad

Die arabischen Schriftstellerinnen Joumana Haddad und Abeer Esber über Zensur, Tabus und den Platz von Frauen in der aktuellen arabischen Literatur

mehr


Körper (Pressespiegel)

Unverschleiert

In Frankreich hat eine Parlamentskommission ein Burka-Verbot vorgeschlagen

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Themenschwerpunkt)

Editorial

Jenny Friedrich-Freksa

Lassen Sie uns reden, über Verbindendes und Trennendes zwischen „dem Westen“ und „dem Islam“. Auch wenn wir wissen, dass es diese beiden Kulturgemeinschaften so... mehr


Iraner erzählen von Iran (Themenschwerpunkt)

„Ich arbeite für die Wahrheit“

Mahmud Doulatabadi

Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Mahmud Doulatabadi über den
neuen Präsidenten Rohani, ersehnte politische Reformen und das Ringen um Freiheit

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Magazin)

Wer versteht sich?

Ute Hempelmann

Der „Muslim Media Guide“ des British Council will Medien und Muslime einander näherbringen

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Themenschwerpunkt)

„Auf Korankritik reagieren viele Muslime hysterisch“

Ibn Warraq

Ein Gespräch mit Ibn Warraq über das 
 Toleranzverständnis im Islam

mehr