Super-Kunstsommer 2007

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)


Nur alle zehn Jahre stehen die Planeten der Kunstwelt in einer Konstellation, die einer gesellschaftlichen Sonnenfinsternis gleichkommt. Künstler, Kritiker, Kuratoren, Sammler und Sterngucker der Kunstwelt beginnen nächste Woche eine Pilgerreise durch Europa, denn vier der weltweit bekanntesten Kunster-eignisse treffen glücklich zusammen.
Rob Sharp in THE INDEPENDENT (London) vom 09.06.2007

Das ist ein mittelmäßiges Jahr für die Documenta. Liegt es daran, dass viele gute Künstler auf der 52. Biennale in Venedig sind, die zur gleichen Zeit stattfindet? (...) Von Raum zu Raum wartet das Publikum auf die Überraschung, und sie kommt nicht, oder so selten.
Nicolas Mavrikakis in VOIR (Montréal) vom 02.08.2007

Auf der großen europäischen Kunstreise sind die Skulptur-Projekte Münster das Baby: die kleinste, jüngste, bescheidenste und am wenigsten herausgeputzte der internationalen Ausstellungen. (...) Im Gegensatz zu den anderen kommt sie leise und ohne Macken daher, widmet sich den Stimmen der Künstler in gleichem Maße, wie Venedig und Documenta die Souveränität der Kuratoren betonen.
Roberta Smith in THE NEW YORK TIMES vom 29.06.2007

Noch immer spricht man von der Documenta als der größten Kunstschau – ein frommer Wunsch der altgläubigen Kunstwelt. Mit ihren fünf Ausstellungshallen und 113 Künstlern verblassen ihre Zahlen vor der Art Basel, wo heuer 300 Galerien 2000 Künstler gezeigt haben. Und zwar nur erste Sahne. (...) Die Kunstmesse ist inzwischen zum Kanon-Index aufgestiegen. Öffentliche Ausstellungen dagegen machen sich allenfalls noch nützlich als staatlich subventionierte Talentschuppen.
Beat Wyss in SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (München) vom 03.07.2007



Ähnliche Artikel

Treffen sich zwei. Westen und Islam (Köpfe)

Traut euch

Muss man aus demselben Kulturkreis stammen, um einander Recht und Unrecht zu erklären? Thomas Mücke sagt nein. Der studierte Pädagoge und Politologe arbeitet se...

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Theorie)

„Machtausbau der Großen“

von Ludwig Laher

Die EU und die USA haben mit Gesprächen für ein Freihandelsabkommen begonnen. Bedroht die Angleichung wirtschaftlicher Normen und Standards die kulturelle Vielfalt Europas?

mehr


Brasilien: alles drin (Kulturort)

Die Kirchenburg in Radeln

von Peter Maffay

Wenn ich eine Kirchenburg betrete, befällt mich immer eine gewisse Ehrfurcht

mehr


Menschen von morgen (Weltreport)

„Die Regierung hasst Graffiti“

ein Gespräch mit Karan Reshad

Der Künstler Karan Reshad erklärt die Bedeutung von Street Art im Iran

mehr


Iraner erzählen von Iran

Die zwei Gesichter des Iran

eine Fotostrecke von Hossein Fatemi

Auf der einen Seite Fitness- und Tattoostudios, auf der anderen öffentliche Hinrichtungen und Sittenpolizei. Der Fotojournalist Hossein Fatemi zeigt widersprüchliche Szenen aus dem Alltag in seiner Heimat

mehr


Frauen, wie geht's? (Forum)

Wirkung lässt sich feststellen

von Ute M. Metje

Kann Kultur evaluiert werden?

mehr