Seite 1

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Ein bisschen London

von Tapas Kumar Chakraborty

Indien kopiert britische Baudenkmäler und streitet über seine koloniale Vergangenheit

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

„Im Libanon ist Verdrängung zum Dauerzustand geworden“

ein Interview mit Monika Borgmann

Die Orientalistin erklärt, warum es so schwer ist, die jüngste Vergangenheit aufzuarbeiten

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Räume der Trauer

von Romaní Díaz

Im peruanischen Ayacucho erinnert ein Museum an die Opfer des Guerillakrieges von 1981 bis 1992

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Wir waren hier

Das UNESCO-Welterbe zeichnet Stätten aus, an denen unsere Vorfahren großes vollbrachten. Ein paar ungewöhnliche Highlights

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Im Staub der Metropolen

von Bora Ćosić

Über Städte, die sich ständig verändern – und jene, die bleiben, wie wir sie in Erinnerung haben

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

„Das Denkmal soll Teil unseres Alltags sein“

ein Gespräch mit Michael Arad

Der Architekt Arad hat das 9/11-Memorial in New York entworfen. Ein Gespräch über das Gedenken in öffentlichen Räumen

mehr

Seite 1