Corine Pelluchon

Corine Pelluchon

Corine Pelluchon, geboren 1967 im französischen Barbezieux-Saint-Hilaire, ist Philosophin und Autorin. Als Professorin für Philosophie und Angewandte Ethik lehrt sie an der Universität Gustav Eiffel in Marne-La-Vallée. Auf Deutsch erschienen zuletzt ihre Bücher „Wovon wir leben. Philosophie der Ernährung und der Umwelt“ (WBG, Darmstadt, 2020), „Manifest für die Tiere“ (C.H. Beck, München, 2020) und „Ethik der Wertschätzung“ (WBG, Darmstadt, 2019). Pelluchon lebt in Paris.

Foto: E.Caupeil



Artikel des Autors/ der Autorin

Jäger und Gejagte (Ausgabe II/2021)

Fleisch auf Beinen

Die Massenproduktion von Tieren macht uns gleichgültig gegenüber ihrem Leid. Diese Gefühllosigkeit richtet sich auch gegen uns selbst

mehr