Achille Mbembe


Achille Mbembe, geboren 1957 in Malandè, Kamerun, ist Philosoph, Historiker und Theoretiker des Postkolonialismus. Nach seiner Promotion im Fach Geschichte an der Sorbonne in Paris war er Dozent an der Columbia-Universität in New York City und Forschungsbeauftragter bei der Washingtoner Brookings Institution. Heute ist Mbembe Professor am Institute of Social and Economic Research der Witwatersrand-Universität im südafrikanischen Johannesburg.



Artikel des Autors/ der Autorin

Raum für Experimente (Ausgabe III/2017)

„Afrika ist das Labor der Zukunft“

Die Komplexität globaler Fragen überfordert uns. Der Philosoph erklärt im Gespräch warum es nicht an neuen Ideen, sondern an deren Umsetzung mangelt

mehr