Pablo Ceriani Cernadas


Pablo Ceriani Cernadas, geboren 1973 in Buenos Aires, ist Leiter des Programms „Migration und Asyl“ am Justiz- und Menschenrechtszentrum der Unversität von Lanús (UNLA). Er hat an der Universität von Buenos Aires Jura studiert. Seit 2014 ist Ceriani Cernadas Committee on Migrant Workers der UN. Er lebt in Buenos Aires.



Artikel des Autors/ der Autorin

Neuland (Ausgabe II/2016)

Kein Mensch ist illegal

In Argentinien genießen Einwanderer Rechte, von denen sie anderswo nur träumen können

mehr