Teure Tomaten

Talking about a revolution (Ausgabe II/2020)


Die schweren Regenfälle in Ostafrika im Herbst und Winter 2019 haben einen Großteil der Tomatenernte in Kenia zerstört. Die Tomatenpreise stiegen seither um das Siebenfache von fünf US-Cent pro Stück auf 25 bis 35 US-Cent an und halten sich auf diesem Niveau. Grund für das extreme Wetter ist die veränderte Meerestemperatur im Indischen Ozean. Auch andere Länder in der Region wie Uganda und Tansania sind betroffen.



Ähnliche Artikel

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Bücher)

Der skurrile Diktator

von Samson Kambalu

In „Herr der Krähen“ karikiert der kenianische Autor Ngugi wa Thiong’o einen afrikanischen Despoten und liefert Rezepte für eine bessere Welt gleich mit

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Weltreport)

Latte Macchiato in Nairobi

von Binyavanga Wainaina

Warum es nervt, wie alle Afrika helfen wollen

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Thema: Aufklärung)

„Respekt vor der Überwindung der Angst“

ein Gespräch mit Rafik Schami

Worauf es ankommt, wenn man ein Land im Umbruch unterstützen will. Ein Interview mit dem syrisch-deutschen Schriftsteller

mehr


Nonstop (Thema: Verkehr)

Die Wartenden

von Fiston Mwanza Mujila

Es ist 18:22 Uhr in Macadam und alle wollen nach Hause in den Slum Amour. Eine Erzählung

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

„Schwimmende Städte sind bezahlbar“

von Hubert Savenije

Es gibt bereits gute Ideen, sich vor Überschwemmungen zu schützen. Der Wasserexperte über Pegelstände in den Niederlanden, Tansania und Bangladesch

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Die Welt von morgen)

Badestrand statt Bürgerkrieg

Eine Kurznachricht aus Liberia

mehr