Atem-Wege für Barcelona

Breaking News (Ausgabe II/2017)


Seit September 2016 wandelt Barcelona seine von Autos verstopften Straßen nach und nach in Fußgängerzonen um. Sogenannte superilles sollen Verkehr und Luftverschmutzung reduzieren und öffentliche Räume attraktiver machen. »,Die Straße für die Menschen wiedergewinnen‘, nennen wir unsere Inititative«, sagt die stellvertretende Bürgermeisterin Janet Sanz Cid. Bis 2018 soll es fünf solcher Straßen geben, in denen Autoverkehr verboten ist, aber Spiel- und Fußballfelder entstehen können.



Ähnliche Artikel

Iraner erzählen von Iran (Thema: Iran)

Handverlesen

von Alireza Chaeechi

Alireza Chaeechi erzählt, warum er gerne als Teepflücker arbeitet

mehr


Russland (Was anderswo ganz anders ist )

Siegertauben

von Irene Pujadas

Über ein besonderes Tier in Spanien

mehr


Körper (Weltmarkt)

Das Klima in der Hand

von Karola Klatt

Ein Kartenspiel erklärt, wie man über CO2 verhandelt

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Grüner wird’s nicht

von Jakob von Uexküll

Wie werden wir in Zukunft leben? Über schlechte Aussichten und gute Chancen

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Mach das Licht aus

von Nisrin Nouri

Nicht umweltbewusst, sondern geizig: Was wir Iraner über die Deutschen denken

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Bücher)

Verlorene Träume

von Michael Ebmeyer

Der Romancier Rafael Chirbes hat einen Roman zur Krise in Spanien geschrieben

mehr