Israel: Lernen zweiter Klasse

Großbritannien (Ausgabe I/2010)


Reisende der israelischen Bahn kommen ab sofort kostenlos in den Genuss wissenschaftlicher Lehre. Auf verschiedenen Strecken des Landes geben Dozenten der Jerusalemer Hebrew University 20-minütige unterhaltsame Vorlesungen. Zu den Themen gehören
Einsteins Liebesbriefe ebenso wie Wissen über die Erderwärmung. Ziel der Aktion ist es, gegen weitere Kürzungen im Bildungswesen vorzugehen. Explizit ausgeklammert sind politische Themen.



Ähnliche Artikel

Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Die Welt von morgen)

Kambodscha: Die Bahn kommt

Kambodscha baut sein Eisenbahnnetz wieder auf. Im Oktober 2010 wurde der erste Teil der neuen Schienen offiziell eröffnet. Die Infrastruktur des Landes war nach... mehr


Schuld (Thema: Schuld)

„Irgendwann kam der Ekel durch“

ein Interview mit Zvi Hecker

Eines seiner bekanntesten Gebäude errichtete der Architekt Zvi Hecker 1972 in Ostjerusalem – auf ehemals palästinensischem Gebiet. Ein Gespräch über Architektur und Schuldgefühle

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Themenschwerpunkt)

Keine Superhelden

Gad Shimron

Medien inszenieren den Mossad als besten Geheimdienst der Welt – warum nur?

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Themenschwerpunkt)

Wenn die Helfer kommen

Suzanne Baaklini

Im zerstörten Libanon übernehmen arabische Staaten Patenschaften für den Wiederaufbau einzelner Dörfer. Das sichert Einfluss
 

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Bücher)

„Gewalt wird zur Routine“

Yiftach Ashkenazy

Ein Interview mit dem jungen israelischen Autor Yiftach Ashkenazy über sein neues Buch „Mein erster Krieg“

mehr


Erde, wie geht's? (Bücher)

Die Geometrie des Lichts

von Carmen Eller

Alexander Ilitschewski führt in seinem neuen Buch »Jerusalem« durch seine Wahlheimat

mehr