Trinkt Wasser

Innenleben. Ein Heft über Gefühle (Ausgabe III/2013)


Stellen Sie sich vor, Sie haben Durst, doch weit und breit gibt es kein sauberes Trinkwasser. Abhilfe für dieses Problem, dem Tausende täglich ausgesetzt sind, schaffen Filtersysteme. Eine besonders komfortable Variante bietet die Katadyn MyBottle: Ohne anstrengendes Pumpen oder schlecht schmeckende Chemikalien lässt sich Wasser damit direkt in der Flasche reinigen. Was von außen wie eine normale Trinkflasche aussieht, enthält einen Filter, durch den das Wasser beim Trinken geleitet wird und der Bakterien und Viren entfernt. Vier Sekunden braucht das Wasser, bis es den Weg durch den Filter geschafft hat. Bei unserem Praxistest am See funktionierte das auch recht gut: Drückt man die Flasche zusammen und saugt, hat man nach einigen Sekunden sauberes Wasser im Mund. Frust könnte bei starker Nutzung dennoch aufkommen: Schon nach wenigen Versuchen wird es mühsamer, das Wasser in den Mund zu ziehen. Zur täglichen Trinkwassergewinnung dürfte der Betrieb vor allem in ärmeren Re?gio?nen etwas teuer sein. Nach 100 Litern muss der Filter ausgetauscht werden, eine Füllung der Flasche fasst mit Filter 0,6 Liter.

Die Katadyn MyBottle ist für 55 Euro über www.katadyn.com/de erhältlich, ein Ersatzfilter kostet 49 Euro.
Zusammengestellt von Martin Schiersch



Ähnliche Artikel