Bitte draußen spielen

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Ausgabe IV/2009)


70 Prozent der amerikanischen Kinder haben laut einer Studie der New Yorker Yeshiva Universität zu wenig Vitamin D im Blut, da sie kaum Zeit an der frischen Luft verbringen. Die für Knochen und Zähne wichtige Substanz stellt der Körper unter UV-Einstrahlung her. Kinderärzte raten deshalb, den Nachwuchs täglich zehn Minuten ohne Creme in die Sonne zu schicken. Im kühlen Norden der USA sollen Vitamin-D-Präparate helfen.



Ähnliche Artikel

Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Bücher)

Die Ideen der anderen

von Marianna Lieder

Jonathan Lethem erinnert sich an die Einflüsse seines Schaffens und untersucht das Verhältnis von Kultur und Unterhaltung

mehr


Körper (Thema: Körper)

Unter tropischer Sonne

von Michael Levitin

Wie Hitze und Licht das Körpergefühl verändern – eine Reise ins südliche Mexiko

mehr


Oben (Thema: Berge)

Amputierte Kuppen

von Michael Hendryx

In den Appalachen zerstören Großkonzerne für den Kohleabbau einen ganzen Lebensraum

mehr


Rausch (Weltreport)

Die letzte Kolonie

von Mayra Santos-Febres

Die Puerto Ricaner sind US-Bürger, dürfen aber nicht wählen. Was der Sieg von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in den USA für die Karibikinsel bedeutet

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Praxis)

„Nehmt euch Amerika zum Vorbild“

von Yanis Varoufakis

Die Wirtschaftskrise hat zu einer Machtverschiebung in Europa geführt. Sollte Deutschland jetzt eine Führungsrolle übernehmen?

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Bücher)

Auslandsrundfunk der USA

von Gudrun Czekalla

Angesichts des sinkenden Ansehens der Vereinigten Staaten in den letzten Jahren zählt der amerikanische Auslandsrundfunk zu den Bereichen, die am dringendsten r...

mehr