Ausgabe IV/2008 - Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch



Heft bestellen

 

Themenschwerpunkt

Editorial

Jenny Friedrich-Freksa

„Gibt es in der Türkei Muslime?“, wurde Yousef Alsharif, Mitarbeiter des Al-Dschasira-Büros in Ankara, kürzlich bei einem Besuch in Jordanien gefragt. In der Tü... mehr


Die Welt von morgen

USA: Gestatten, García

In einer kürzlich veröffentlichten Statistik des U.S. Census Bureau gehören mit „García“ (Platz 8) und „Rodríguez“ (Platz 9) zum ersten Mal zwei lateinamerikani... mehr


Grönland: Lange Leitung

Seit Mitte Juli 2008 wird der Meeresboden zwischen Grönland und Neufundland von Geröll und alten Fischernetzen befreit. Denn schon bald werden hier die ersten A... mehr


England: Schafe im Park

Nach mehr als 50 Jahren siedeln die südenglischen Küstenstädte Brighton und Hove wieder Schafe in ihren öffentlichen Parks an. Nun werden Freiwillige gesucht, d... mehr


Saudi-Arabien: Moral geht vor die Hunde

In der saudischen Hauptstadt Riad ist es jetzt verboten, Hunde und Katzen zu verkaufen oder mit ihnen spazieren zu gehen. Warum? Nach Angaben der staatlichen Tu... mehr


Ägypten: Blogosphäre wächst

Die Zahl der Ägypter, die im Internet ihre Meinung äußern, liegt nach jüngsten Schätzungen des Regierungszentrums für Organisationsmanagement bei etwa 160.000. ... mehr


Top Ten

Die Medikamente, die in Brasilien am meisten Umsatz bringen

1 Dorflex – Entzündungshemmer, Muskelentspanner: 116.525.000 US-Dollar
 
2 Cialis – Potenzmittel: 103.870.000 US-Dollar
 
3 Viagra – Potenzmittel: 87.483.000 US-Dol... mehr


Kulturleben

Warum an Weihnachten ganz Spanien Lotto spielt

Marina Beltrán

Die Weihnachtslotterie ist eine tief verwurzelte spanische Tradition. Zum ersten Mal fand sie im Jahr 1812 statt – zur Feier der Verabschiedung unserer ersten V... mehr


Woran man in Uruguay am 29. Tag eines Monats denkt

Conrado Silveira

Neben Arbeitskraft und Unternehmergeist brachten die europäischen Immigranten, die im 19. Jahrhundert nach Uruguay kamen, auch eine Vielzahl von Volksbräuchen m... mehr


Weshalb sich die Russen neuerdings grüßen

Wladimir Kaminer

Letztens bin ich in Moskau über eine Veränderung der dortigen Mentalität gestolpert: Die für ihre Grimmigkeit bekannten wie bewunderten Russen grüßen. In Geschä... mehr


Fokus

Vor der Nase weggefangen

Thomson Fontaine

Die Bewohner der Antilleninsel Dominica streiten mit ihren
Nachbarn um die Fischbestände

mehr


Wählen in

Wählen in: Litauen

Vytautas Radžvilas

Am 12. Oktober 2008 werden die 141 Mitglieder der Seimas, des litauischen Parlaments, gewählt. Die Stimmung vor der Wahl ist getrübt. Aufgrund des schnellen Wir... mehr


Fokus

Was war noch mal Freiheit?

Mikkel Bording

Wie die Dänen sich an die Prinzipien der Volksherrschaft erinnern sollen

mehr


Themenschwerpunkt

Die Schattenmänner

Ahmet Altan

Nicht Islamisten, Militärs oder alte Eliten sind gefährlich für den Staat. Die wirklichen Feinde wirken im Verborgenen

mehr


Vereinzelte Kurden

Gülistan Gürbey

Mit dem EU-Beitrittsprozess verbessern sich die individuellen Rechte der Kurden. Aber als eigenständige Gruppe will man sie nicht anerkennen

mehr


Der Club der weißen Herren

Seyla Benhabib

Die EU wird weltweit an Glaubwürdigkeit verlieren, wenn sie es nicht schafft, die Türkei voll zu integrieren

mehr


Die Kulturfalle

Ayhan Kaya

Warum wir aufhören sollten, über Zivilisationen und Religionen zu diskutieren

mehr


Gibt es in der Türkei Muslime?

Yousef Alsharif

Teil des Westens oder Führer der islamischen Welt: wie unterschiedlich die arabischen Länder ihren türkischen Nachbarn sehen

mehr


Geht das denn?

Ioannis N. Grigoriadis

Wie die türkische Politik um die Vereinbarkeit von Islam und Demokratie ringt

mehr


Das Kopftuch der Männer

Giuliana Sgrena

Die Verschleierung von Frauen lässt sich weder mit Tradition noch mit Glauben rechtfertigen

mehr


„Abschied vom Scharia-Denken“

Ekin Deligöz

Die Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz über die Entwicklung der Türkei, die Rolle der EU und den modernen Islam

mehr


Die stolzen Hüter der Republik

Anders als in anderen Demokratien wird in der Türkei die Rolle des Militärs vom Großteil der Bevölkerung positiv gesehen

mehr


Leidenschaftlich Türke

Oya Baydar

Warum uns emotionales Verhalten weise erscheint

mehr


Ankara für Anfänger...

Dilek Zaptçio?lu

Jeder kennt Istanbul. Aber was ist eigentlich in Ankara los?

mehr


Ankara-Islam

Felix Körner

Herr Körner, was ist der „Ankara-Islam“?
In der Türkei gibt es, anders als in vielen islamischen Ländern, muslimische Hochschultheologie auf hohem Niveau. 1948 w... mehr


Bitte nicht stören

Övül Durmusoglu

Wie die Kulturpolitik die bildende Kunst lähmt

mehr


Zuviel der Ehre

Buket Uzuner

Wie die türkische Sprache aus Frauen Jungfrauen macht

mehr


Was die Türken gerne … ... sehen, hören und lesen

Kemal Çalik

„Die Trennung ist ein halber Tod“

mehr


Was die Türken gerne … ... sehen, hören und lesen

Kemal Çalik

Istanbul Modern

mehr


Was die Türken gerne … ... sehen, hören und lesen

Kemal Çalik

„Recep Beeildich“

mehr


Was die Türken gerne … ... sehen, hören und lesen

Kemal Çalik

„Städte aus Frauen“

mehr


„Die Volksmusik ist mündlich überliefert“

Mark Andre, B. Dilara Özdemir, Koray Sazli

Die Komponisten Mark Andre, B. Dilara Özdemir und Koray Sazli im Gespräch über türkische Musik gestern und heute

mehr


Allein auf weiter Flur

Zafer Senocak

Europa nimmt die Kräfte der Aufklärung in der Türkei nicht wahr

mehr


Einer für alle, alle für einen

Mazhar Bagli

Ehrenmorde gibt es dort, wo die persönliche Identität die der Gruppe ist

mehr


„Magie hilft zweifellos“

Akif Poroy

Wie man in der Türkei krank ist. Ein Gespräch mit dem Sexualmediziner und Frauenarzt Akif Poroy

mehr


Land der Gründer

Mehmet Rauf Ates

Wie die Türkei ihre chronischen Wirtschaftsprobleme zu überwinden versucht

mehr


„Umarmen und Schulterklopfen“

Özgür Sen

"Die Grundschullehrerin Özgür Sen über private und öffentliche Schulen, fordernde Eltern und die Schwierigkeit Englisch zu lernen"

mehr


Back to Bosporus

Semiran Kaya

Die Deutschtürken erobern Istanbul

mehr


Magazin

Heimatdesign

Gudrun M. König

Weltweit tragen alle die gleiche Mode. Gleichzeitig wollen immer mehr Menschen mit ihrer Kleidung zeigen, woher sie kommen

mehr


„Jede Generation hat ihre Toten“

Elisa Ramírez

1968 protestierten auch in Mexiko die Studenten. Wie sich die Ereignisse auf die Gegenwart auswirken, erklärt die Soziologin Elisa Ramírez

mehr


Da war doch was

Susanne Grindel, Winfried Speitkamp

"Die europäischen Staaten beginnen, sich ihrer kolonialen 
 Vergangenheit zu stellen"

mehr


Politik der Träume und Mühen

Olaf Schwencke

Kultur ist die Essenz des europäischen Gesellschaftsmodells – über 60 Jahre Europäische Kulturpolitik

mehr


Forum

„Kultur ist basisdemokratisch“

Martin Kobler

Kulturelles Selbstverständnis

mehr


„Nicht als Missionare auftreten“

Klaus-Dieter Lehmann

Kulturelles Selbstverständnis

mehr


Die Verantwortung, einzugreifen

Gunter Pleuger

Um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden, müssen sich die Vereinten Nationen verändern

mehr


Pressespiegel

Die Iren stimmen in einem Referendum gegen den Reformvertrag der Europäischen Union.

Die Iren stimmen in einem Referendum gegen den Reformvertrag der Europäischen Union.

mehr


Mediterraner Club

Die EU, die Mittelmeeranrainerstaaten, Jordanien und Mauretanien gründen eine neue Union.

mehr


Angst vor Aischa

Random House zieht einen angekündigten Roman über Mohammeds jüngste Frau Aischa zurück.

mehr


Hochschule

„Stalin wird positiv gesehen“

Irina Scherbakowa

In Russland fehlt die historische Aufarbeitung, meint Irina Scherbakowa, die über das kollektive Gedächtnis ihres Landes forscht

mehr


Lernen auf einem anderen Stern

Karola Klatt

Viele chinesische Studenten scheitern am deutschen Universitätsbetrieb. Eine gezielte Vorbereitung soll jetzt Abhilfe schaffen

mehr


Lernen von

Lernen von Professorin Kimmich

Dorothee Kimmich

Kultur ist das erfolgreichste Schlagwort der letzten Jahre – aber was ist eigentlich Kultur und warum beschäftigt sie uns heute so sehr? Die Kulturtheoretiker d... mehr


Miss Daisy und ihr Chauffeur

Christine Müller

Ein Automobilunternehmen gibt seinen Mitarbeitern frei, damit sie alte Menschen ins Theater fahren

mehr


Kulturprogramme

Kalkulierte Kunst

Claus Noppeney

Kulturförderung hat eine lange Tradition in Unternehmen. Mithilfe von „Corporate Social Responsibility“-Programmen wollen sie ihre gesellschaftliche Verantwortung zeigen. Ein Gespräch mit dem Unternehmensberater Claus Noppeney

mehr


Kulturorte

Francisco José Viegas über das Café Majestic in Porto

Francisco José Viegas

Seit ich mich erinnern kann, hat es in der Welt Cafés gegeben: die meisten großzügig, geräumig oder sehr familiär, aber freigiebig. Sie empfingen einsame Spazie... mehr


Köpfe

Es klingt, als würde man jemanden verhauen

Die deutsche Band „Wir sind Helden“ singt jetzt Chinesisch

mehr


Über Geschichte stolpern

„Hier wohnte Ilse Rosenberg. Deportiert 1940. Ermordet 1942 in Auschwitz.“ 16.000 solcher Hinweise hat Gunter Demnig inzwischen in die Bürgersteige Europas eing... mehr


Let me entertain you

Tim ist sieben Jahre alt und will irgendwann eine Band gründen. Letztes Jahr bot die Stiftung „Jedem Kind ein Instrument“ dem Dortmunder Erstklässler Instrument... mehr


Pionierin

Seit Ende Juli 2008 sorgt die 43-jährige Hoda Nono aus dem Inselstaat Bahrain für eine Premiere in der Diplomatenwelt: Als erste Botschafterin jüdischen Glauben... mehr


Newcomer

In diesem Jahr wird der Libanesische Verlag Dar Onboz zum ersten Mal auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast sein. Das Programm der 36-jährigen Verlagsgründerin N... mehr


Bücher

Das Ende westlicher Dominanz

Erhard Haubold

Der Politikwissenschaftler Kishore Mahbubani aus Singapur prognostiziert eine neue Weltordnung

mehr


„Gewalt wird zur Routine“

Yiftach Ashkenazy

Ein Interview mit dem jungen israelischen Autor Yiftach Ashkenazy über sein neues Buch „Mein erster Krieg“

mehr


Verschenkte Chance

Barthold C. Witte

Die Universität Hildesheim hat einen Band mit Fallstudien zur Auswärtigen Kulturpolitik herausgegeben

mehr


Lachen, um nicht zu weinen

Piero Salabé

Der Debütroman „Der falsche Inder“ des irakischen Schriftstellers Abbas Khider erzählt von einer Flüchtlingsodyssee

mehr


Public Diplomacy

Miriam Schneider

Kultur ist die Tradition, die Gemeinschaften und ihre Werte definiert, aber auch ein Exportprodukt, mit dem Handel getrieben und gezielt Einfluss genommen werde... mehr


Europäische Kulturpolitik

Gudrun Czekalla

Die „Kulturhauptstadt Europas“ ist eine der publikumswirksamsten Initiativen europäischer Kulturpolitik. Von einem Sommerevent mit vergleichsweise bescheidenem ... mehr


Bilaterale Kulturbeziehungen

Gudrun Czekalla

Sind es vor allem die georgische Natur, seine Kultur, die archaische Sprache, die traditionellen Gesänge oder die Herzlichkeit der Menschen, die Georgien ausmac... mehr


Euro-Islamischer Kulturdialog

Miriam Schneider

Der Arabist Muhsin al-Musawi geht in seiner neuesten Publikation der Frage nach, welche Rolle die Kultur für die Selbstwahrnehmung der irakischen Bevölkerung im... mehr


Krieg und Kultur

Gudrun Czekalla

Können Kriegs- und Konfliktsituationen interkulturelle Beziehungen intensivieren? War dies zwischen Deutschland und Frankreich im letzten Jahrhundert der Fall? ... mehr


Frankreich und die USA

Gudrun Czekalla

In den 1960er-Jahren ist die französische Kultur die dominierende ausländische Kultur in den Vereinigten Staaten gewesen. Wie Frankreich sich durch eine geschic... mehr


Public Diplomacy

Gudrun Czekalla

Die Beeinflussung ausländischer Öffentlichkeiten, um eigene Interessen bei einer anderen Regierung durchzusetzen, sehen die Herausgeber als Ziel von Public Dipl... mehr


Auswärtige Kulturpolitik

Gudrun Czekalla

25.000 Filmvorführungen in über 80 Ländern veranstalten die Goethe-Institute jährlich. Damit ist der Film von allen Kultursparten das am häufigsten eingesetzte ... mehr


Weltmarkt

Bett im Gepäck

Aike Jürgensmann

Diesmal: Das Minimotel.

Jetzt gibt es ein Zelt, mit dem man auf dem Flughafen übernachten kann

mehr


Ausgabe IV/2008 - Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch