Ausgabe II/2012 - Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben



Heft bestellen

 

Editorial

Editorial

Jenny Friedrich-Freksa

In einem Dorf zu leben, heißt, in der Erde zu wühlen, morgens Hähne krächzen zu hören und nachts die Sterne zu sehen. Es kann bedeuten, ständig von den Nachbarn... mehr


Die Welt von Morgen

Argentinien: Investoren machen sich vom Acker

Ausländer dürfen in Argentinien nur noch begrenzt Land kaufen. Damit will die Regierung allzu gierigen Investoren Grenzen setzen. Sie sollen in Zukunft höchsten... mehr


Suriname: Der letzte Cowboyfrosch

Über 40 wahrscheinlich bisher unbekannte Tierarten haben Wissenschaftler in fast unberührten Regenwäldern im Südwesten Surinames entdeckt. Darunter ein sogenann... mehr


Simbabwe: Aus für Secondhand-Schlüpfer

Der Import und Verkauf von gebrauchter Unterwäsche ist in Simbabwe seit Jahresbeginn verboten. Finanzminister Tendai Biti, der das Gesetz einbrachte, zeigte sic... mehr


Tschechien: Frauen unter sich

Männer müssen draußen bleiben: Die Tschechische Bahn hat probeweise spezielle Frauenabteile eingeführt. In ihnen sollen Alleinreisende auch zu später Stunde ung... mehr


Mauritius: Pro Frauenquote

Frauen haben seit  Anfang des Jahres in der mauritischen Lokalpolitik mehr zu sagen. Dafür sorgte die Einführung einer Frauenquote. Zwei Drittel der Kandidaten ... mehr


Indien: Wie in China

In der größten Demokratie der Welt ist die staatliche Kontrolle des Internets verschärft worden. Internetriesen wie Google oder Facebook wurden per Gerichtsbesc... mehr


Top Ten

Die reichsten Menschen Mexikos ? und ihre Haupteinnahmequellen

1. Carlos Slim Helú; Telekommunikation
    69 Milliarden Dollar

2. Ricardo Salinas Pliego; Einzelhandel, Medien und Finanzwirtschaft
    17,4 Milliarden Dollar

3. A... mehr


Kulturleben

Was anderswo ganz anders ist

Fahr-Lässigkeit

Zu klein, zu eng und zu stickig war es mir, als ich zum ersten Mal in der Türkei mit einem Dolmu?-Sammeltaxi gefahren bin. Ich war von den deutsc... mehr


Wie ich wurde, was ich bin

Tanz mit dem Trauma

Nandita Dinesh

Warum es eine junge indische Theatermacherin in die Krisengebiete der Welt trieb – und wieder zurück nach Hause

mehr


Ein Haus in:

Warme Wohnhöhle

Dieses Haus steht im Bezirk Yulin in der nordchinesischen Provinz Shaanxi. Es ist ein Höhlenhaus, yaodong genannt. Seine Bewohner hält es im Sommer kühl und im ... mehr


Themenschwerpunkt

Fruchtbare Fernbeziehungen

Doug Saunders

Weshalb die Zukunft der Dörfer in den Städten entschieden wird

mehr


Der Traum von der Weite

Andrzej Stasiuk

Über die Freiheit, die im Osten liegt, und Dörfer, welche die Seele prägen

mehr


Du schon wieder

Sharon Macdonald

In Dörfern verstehen sich Menschen nicht besser als anderswo. Sie laufen sich allerdings häufiger über den Weg

mehr


Berühmte Dörfer

Davos

Einst war Davos ein kleiner, mondäner Wintersportort, mittlerweile ist der Name ein Synonym für das jährlich stattfindende Weltwirtschaftsforum.

Bethlehem

Da... mehr


Total Recall

Christian Maier

In Arnold Schwarzeneggers Heimatdorf Thal kennt der Personenkult um den ehemaligen Schauspieler und Politiker keine Grenzen. An Skandale mag sich hier keiner erinnern von Christian Maier

mehr


„Arbeiten, Ruhe finden, das Panorama genießen“

Ernst Steinicke

In der westlichen Welt ziehen immer mehr Städter aufs Land. Ein Gespräch über Wohlstandsmigration mit dem Geografen Ernst Steinicke

mehr


Ihre Stimme zählt

Die Frauenbeauftragte

Mereani Buli Celua, 67 Jahre alt, aus dem Dorf Verata Wailevu auf Fid­schi, ist die Frau eines Herolds. Dieser ist der Vertreter des Stamme... mehr


Wenn einer von uns stirbt

Thomas Hyndman

In Städten kann man dem Tod leicht aus dem Weg gehen. Doch wie ist es, wenn ein 65-Seelen-Dorf einen Menschen verliert?

mehr


Fluss ohne Wiederkehr

Sheng Keyi

Wenn die Pfade, die man als Kind ging, verschwinden, werden Erinnerungen bitter

mehr


Häppchen zum Ouzo

Amanda Michalopoulou

Die Moderne macht auch vor griechischen Dörfern nicht halt. Damit ändert sich auch eine einzigartige Institution: das Kafenion

mehr


„Für unsere Leser ist das Land ein mythischer Ort“

Fabián Casas

Neue argentinische Landlust: Ein Magazin aus Buenos Aires stellt Sojaproduzenten und Pferdeflüsterer vor. Ein Gespräch mit dem Chefredakteur Fabián Casas

mehr


Straßenkampf

Wendy Call

Zuerst war die Autobahn nur ein Gerücht, dann kamen die Landvermesser. Wie sich die Bewohner eines mexikanischen Dorfes gegen Bevormundung wehrten

mehr


Der Eukalyptus-Krieg

Wie Dorfbewohner im Südosten Brasiliens die Zerstörung ihrer Heimat

mehr


Von Awsim zum Tahrir-Platz

Khalid Tallima

Ein Dorf protestiert gegen die Diktatur und nimmt sein Schicksal selbst in die Hand

mehr


Mit vollem Bauch kann man besser putzen

Bertha Hamases

Wie ein Grundeinkommen von zehn Euro für jeden unser Dorf in Namibia veränderte

mehr


Benvenuti, Fremder

Osman Mohamed

Ein italienisches Dorf macht vor, wie man Flüchtlinge willkommen heißt. Wie es ihm dort geht, erzählt ein Neuankömmling

mehr


Wo die Zivilisation endet

Anna Kim

Eine Reise in das zweitgrößte Dorf Ostgrönlands

mehr


Forscher sucht Dorf

Wer von fernen Orten etwas lernen will, lebt am besten dort. Vier Anthropologen erzählen

mehr


„Mit der Seilbahn in die Schule“

Alice Schmid

Ein Interview mit der Regisseurin Alice Schmid über das Leben in Schweizer Bergdörfern

mehr


Sich die Hände schmutzig machen

Stephanie Kirchner

Die Organisation WWOOF vermittelt Städtern Aufenthalte auf Biobauernhöfen weltweit. Ein Erfahrungsbericht aus der wilden Provence

mehr


Magazin

Gefühl und Verstand

Jenny Friedrich-Freksa

Was das Jaipur Literaturfestival über die politische Kultur Indiens erzählt

mehr


Das bin ich

Aron Weigl

Warum die Außenkulturpolitik Projekte fördern sollte, in denen Kinder lernen, sich selbst auszudrücken

mehr


„Mensch sein – dort, wo man ist“

Dominique Mercy

Das Wuppertaler Tanztheater gilt als deutscher Kulturexportschlager, dabei wurde das Ensemble anfangs in Deutschland ausgebuht. Wie verliefen Ihre ersten Aufführungen im Ausland?

mehr


In Europa

Im Osten was Neues

Katrin Hillgruber

Polnische Künstler, die nicht länger gen Westen streben, und Deutsche, die Warschau für die spannendste Stadt Europas halten: Die deutsch-polnischen Beziehungen haben sich verändert

mehr


Forum

„Oberflächliche Eindrücke“

Roald Maliangkay

Wie mächtig ist Kultur?

Welche Rolle spielt Kultur in den internationalen Beziehungen? Bestimmen nicht doch eher wirtschaftliche Macht und politische Stärke die Außenwahrnehmung einer Nation?

mehr


„Ausdruck von Humanität“

Monika Grütters

Nationale Identität erwächst vor allem aus dem Kulturleben eines Landes. Dazu gehört nicht allein das kulturelle Erbe vergangener Zeiten, so eindrucksvoll und s... mehr


Essay

Schuld regiert die Welt

David Graeber

An der moralischen Pflicht, Schulden begleichen zu müssen, ist einiges faul

mehr


Hochschule

Elite ohne Bildung

Niklas Schenck

Der Südsudan ist seit neun Monaten unabhängig. Die Universität der neuen Hauptstadt Juba bleibt weiter geschlossen. Die Studenten protestieren

mehr


Kulturprogramme

Experten für Veränderung

Insa Wilke

Ein „Amt für Umbruchsbewältigung“ öffnete in Frankfurt drei Tage seine Türen. Bürger fragten Experten: Was ist los in Ägypten, was macht der Euro und wie ist die Situation der Frau im Islam?

mehr


Kulturorte

Das „Abbild der Welt“ in Isfahan

Ayat Najafi

Immer wenn ich nach Isfahan fahre, besuche ich den Naqsch-e Dschah?n. Den Namen des Platzes könnte man mit „Abbild der Welt“ übersetzen. Später hieß der Platz o... mehr


Bücher

Theorie der Zauberkunst

Najem Wali

Philosophie und Technik der alten Griechen gelangten durch die Gelehrten der arabischen Welt wieder nach Mitteleuropa. Wie sich dieser Kulturaustausch vollzog, erzählt uns John Freely in „Platon in Bagdad“

mehr


„Kinder sind nervös, aber zeigen es nicht“

Michael Ondaatje

Von Ceylon nach England: Michael Ondaatje erzählt in seinem neuen Roman „Katzentisch“ von der Schiffsreise eines Elfjährigen. Es könnte seine eigene Geschichte sein

mehr


Schwester in der Notaufnahme

Sigrid Löffler

In „Alice Bhattis Himmelfahrt“ erzählt Mohammed Hanif von der alltäglichen Gewalt in Pakistan

mehr


Wer fährt nach Jerusalem?

Kurt-Jürgen Maaß

Simone Heil untersucht den Jugendaustausch zwischen Deutschland und Israel nach dem Zweiten Weltkrieg

mehr


Kultur von unten

Wolfgang Schneider

In Zeiten der gesellschaftlichen Umbrüche wird in arabischen Ländern auch über eine neue Kulturpolitik nachgedacht

mehr


Weltmarkt

Entspannung to go

Diesmal: Ein Akupressur- und Massagegerät

mehr


Ausgabe II/2012 - Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben