Ausgabe III/2014 - Iraner erzählen von Iran



Heft bestellen

 

Weltmarkt

Schau mal an

Diesmal: Ein Fernglas

mehr


Bücher

Als Janie noch Mei war

Michael Ebmeyer

Harter Stoff, weich erzählt: In ihrem neuen Roman beschreibt Madeleine Thien, wie die Roten Khmer in Kambodscha Idenititäten zerstörten

mehr


Friend! Come!

Ralph Trommer

 

Von der Unmöglichkeit, als Zeichner in Bangalore einsam zu bleiben, erzählt Sebastian Lörschers Skizzenbuch „Making Friends in Bangalore“

mehr


Sturm und Drang

Michael Opitz

Stephan Cartier hat eine Kulturgeschichte des Windes geschrieben

mehr


Verhandlungskünstler

Thomas Wimmer

Mit seinem Handbuch der Diplomatie will Paul Widmer das erste deutschsprachige Standardwerk zum Thema vorlegen

mehr


Was gut für uns war

Elmar Altvater

Wie funktionierende Ordnungssysteme im Kapitalismus zerfallen, untersucht Günther Lachmann in seinem neuen Buch

mehr


Kulturprogramme

„Der Kulturbetrieb läuft weiter“

Jumana al-Yasiri

 

Theater spielen mitten im Bürgerkrieg, Romane schreiben im Krisengebiet? Ein Gespräch mit der Kuratorin Jumana al-Yasiri über das kulturelle Leben in Syrien

mehr


Kulturorte

Iwan Baan über Ozomeho Fifo, Lagos’ schwimmende Schule

Iwan Baan

Makoko ist ein riesiger Slum, der sich in einer Lagune der nigerianischen Hauptstadt Lagos erstreckt. Mehr als 150.000 Menschen leben hier, wo Unternehmer un... mehr


Essay

Menschen mit Waffen

Serhij Zhadan

 

Gerade war die Ukraine noch ein friedliches Land – jetzt tun sich Nachbarn plötzlich Gewalt an. Wie leicht ein Krieg entsteht und wie sehr es Menschen verändert, wenn sie bewaffnet werden

mehr


Forum

Gebt ihnen mehr Geschichten

Romain Seignovert

Wie berichten Medien über europäische Themen? Über rationale Argumente, emotionale Inszenierungen, Nationalismus und den Wunsch nach einem gemeinsamen Europa

mehr


Mut zur offenen Diskussion

Kees Jan van Kesteren

Wie berichten Medien über europäische Themen? Über rationale Argumente, emotionale Inszenierungen, Nationalismus und den Wunsch nach einem gemeinsamen Europa

mehr


In Europa

Wörterwanderung

 

Europa spricht viele Sprachen. Trotz naher Verwandschaft lassen sich die
Gemeinsamkeiten vieler Wörter nicht immer wiedererkennen. Manche Begriffe eroberten den ganzen Kontinent, andere blieben dort, wo sie entstanden sind. Der rumänische Hobbyethymologe Arnold Platon sammelt im Internet Karten, die die Herkunft und Verbreitung alltäglicher Wörter zeigen

mehr


Moldawien wandert aus

Monika Stefanek

 

Seit Mai 2014 dürfen moldawische Bürger ohne Visum in EU-Länder einreisen. Mit Anti-Migrations-Trainings sollen Jugendliche im Land gehalten werden

mehr


Magazin

„Klänge bewahren, bevor sie verschwinden“

Don Fleming

 

Sein Leben lang nahm der Musikforscher Alan Lomax überall auf der Welt Musik auf. Ein Gespräch mit Don Fleming, der heute das Lomax-Tonarchiv verwaltet

mehr


Jenseits der Stille

Holger Schulze

 

Klänge und Geräusche sind allgegenwärtig. Was sie über unser Leben erzählen

mehr


Themenschwerpunkt

„Wiederbelebung des Homo politicus“

Ramin Karimian

 

Über die vielfältigen gesellschaftlichen Bewegungen in Iran. Ein Gespräch mit dem Journalisten Ramin Karimian

mehr


Die Überwachung des Körpers

Maryam Amiri

Frauen in Iran sind in der Öffentlichkeit strengen Kleidungsvorschriften unterworfen. Die totale Durchsetzung des Hijab gestaltet sich für die Regierung jedoch oft schwierig 

mehr


Die Macht der Moral

Nasser Fakouhi

Die Kluft zwischen Arm und Reich in Iran wächst. Auf Dauer kann das nicht gut gehen 

mehr


Es trifft die Falschen

Farangiss Bayat

Wie die internationalen Sanktionen ihr Ziel verfehlen 

mehr


Überdosis

Muhammad Jawad Adib

In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Drogenabhängige wie in Iran. Sie kommen aus allen Schichten der Gesellschaft 

mehr


Lügen lernen

F.S.

Lange Zeit brachten Eltern ihren Kindern bei, sich in der Öffentlichkeit zu verstellen. Das hatte Folgen für eine ganze Generation 

mehr


Fernstudium

Azadeh Khalifi

Azadeh Khalifi nimmt an einem Schreibkurs des in Deutschland lebenden iranischen Exilautors Abbas Maroufi teil

mehr


Handverlesen

Alireza Chaeechi

 

Alireza Chaeechi erzählt, warum er gerne
als Teepflücker arbeitet

mehr


Die schönsten Perser der Welt

Fateme Maroufi

Seit Jahrhunderten sind iranische Teppiche für ihre aufwendigen Motive und ihre hohe Qualität bekannt. Auch heute kann man Teppichkunst an iranischen Universitäten studieren 

mehr


Alles möglich, nichts erlaubt

Kai Schnier

Notizen einer Couchsurfing-Reise durch die Islamische Republik

mehr


Warum hassen die sich?

Bahman Nirumand

Iran und Israel waren nicht immer verfeindet. Die Geschichte eines
strategischen Zerwürfnisses 

mehr


Eine Frage des Vertrauens

Kayhan Barzegar

Gibt es eine Chance, das Kräftemessen zwischen Iran und dem Westen zu
beenden? 

mehr


Bloggen für Chamenei

James Marchant, Amin Sabeti

 

Wie konservative Hardliner im Internet ihre Ideen verbreiten

mehr


„Angst vor dem Einfluss der Kunst“

Parvaz Homay

Der Sänger und Dichter Parvaz Homay erzählt, warum er klassische iranische Musik mit zeitgenössischen Texten versieht und wie es ist, mit westlichen
Musikern zu spielen. Ein Gespräch

mehr


Schritte im Verborgenen

Niloufar Shahisavandi

Rhythmische Bewegungen statt Tanz: Wie Choreografen und Tänzer Wege finden, die Zensur zu umgehen 

mehr


Iss Brot und Salz mit mir

Maryam Ala Amjadi

 Über die Poesie der iranischen Küche

mehr


Was ihr nicht seht

Amir Hassan Cheheltan

Warum gerade die Widersprüche unser Land ausmachen

mehr


„Kontrollierte Freiräume“

Parastou Forouhar

1998 ermordete der iranische Geheimdienst die Eltern von Parastou Forouhar. Diese Erfahrung prägt die Arbeit der Künstlerin bis heute. Ein Gespräch über den alten und neuen Umgang des iranischen Regimes mit Kritik

mehr


„Ich arbeite für die Wahrheit“

Mahmud Doulatabadi

Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Mahmud Doulatabadi über den
neuen Präsidenten Rohani, ersehnte politische Reformen und das Ringen um Freiheit

mehr


Das iranische Schamgefühl

Shahriar Mandanipur

Iraner reden lieber über die glorreiche Vergangenheit als über die
bedrückende Realität ihres Landes. Warum es Aufgabe der Schriftsteller
ist, diese Sprachlosigkeit zu überwinden 

mehr


Ein Gedicht von:

Shaip Beqiri

Noch ehe die Sonne unterging
Liessen sie ab vom Spiel
Fingen an zu heulen Stellten sich auf in grossem Kreis
Dicht am Feuer das keiner sah

In den Zweigen eines Bau... mehr


Ein Haus in:

Spanien - Gut Fegefeuer

Im Sommer ist es angenehm kühl in diesem Steinhaus in der Nähe von Llucmajor im Süden Mallorcas. Das ehemalige Wirtschaftsgebäude steht auf der Finca Purgato... mehr


Wie ich wurde, was ich bin

Kommunisten, Kojoten, Gentlemen

Joachim Sartorius

Ein Leben zwischen diplomatischem Dienst und Kulturbetrieb

mehr


Kulturleben

Extra-Preise

In Aserbaidschan bekommt man alles. Es kommt nur darauf an, wie viel Geld man bereit ist zu bezahlen. Immer und überall wird „nachgeholfen“. Eine Arbeit zu f... mehr


Das himmlische Lama

Wenn es Nacht über den Anden wird, wandert Choque Chinchay, das himmlische Lama, durch die Milchstraße. Dann trinkt es aus Flüssen und Seen, damit die Dörfer de... mehr


Tanzen für den Regen

Im Monat Esala, der nach dem Mondkalender mal auf den Juli, mal auf den August fällt, feiert man in Sri Lanka dem Regen entgegen. Die größte Prozession mit bi... mehr


Top Ten

Wen Nigerianer auf Facebook am meisten liken

1 Enoch A. Adeboye, nigerianischer Priester
1.302.222 Likes

2 Goodluck Jonathan, Präsident von Nigeria
1.142.637 Likes

3 Akon, US-amerikanischer Sänger mit senega... mehr


Die Welt von morgen

China: Tunnel unter der Beringstraße

China plant den Bau mehrerer neuer Eisenbahnlinien, darunter eine Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen dem Nordosten Chinas und der Westküste der USA. Die 13... mehr


Saudi-Arabien: Gottlose Staatsfeinde

Saudi-Arabien hat ein neues Anti-Terror-Gesetz. Das Infragestellen der islamischen Religion sowie Handlungen, die den Ruf des Staates beschädigen oder die Siche... mehr


Türkei: Wählen für die alte Heimat

Bei den türkischen Präsidentschaftswahlen im August dürfen erstmals türkische Staatsangehörige in der ganzen Welt ihre Stimme an der Urne abgeben. Bisher war ... mehr


Simbabwe: Stop the police

In Simbabwe hat die Polizei über den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp eine Nummer eingerichtet, über die Bürger Fälle von Korruption oder Menschenrechtsverle... mehr


Kuba: Gute Nachrichten

Die Bloggerin und Journalistin Yoani Sánchez hat das erste unabhängige Nachrichtenportal Kubas gegründet. 14ymedio ist seit dem 21. Mai im Internet zu lesen, ... mehr


Schweden: Verbotene Landlust

Seit Anfang April ist in Schweden der sexuelle Verkehr mit Tieren verboten und wird mit hohen Geld- und Freiheitsstrafen geahndet. Schwedens Minister für län... mehr


Themenschwerpunkt

Editorial

Jenny Friedrich-Freksa

„Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende“, schrieb der persische Dichter Nizami Gandschawi im 12. Jahrhundert, dem „Goldenen Zeitalter“ des Iran. Wenn Sie mit ein... mehr


Ausgabe III/2014 - Iraner erzählen von Iran