Juan Villoro



Juan Villoro, geboren 1956 in Mexiko-Stadt, ist Schriftsteller und Journalist. Er unterrichtete Literatur an der UNAM in Mexiko-Stadt sowie an den Universitäten in Yale, Boston und der Pompeu Fabra in Barcelona. Villoro schreibt regelmäßig für die mexikanische Literaturzeitschrift Letras Libres, die Tageszeitungen La Jornada sowie die spanische Tageszeitung El País. 2012 erhielt er den Premio Iberoamericano Jose Donoso fur sein Lebenswerk. Villoro lebt in Barcelona. Auf Deutsch erschien von ihm zuletzt „Das wilde Buch“ (Carl Hanser Verlag, München, 2014).

 

Artikel des Autors/ der Autorin

Godard-Filme und Gucci-Taschen

Ausgabe IV/2014, Kauf ich. Ein Heft über Konsum

In Mexiko wird vieles nicht in Geschäften gekauft, sondern auf dem Schwarzmarkt

mehr