Helena Waldmann



Die Regisseurin und Choreografin Helena Waldmann, geboren 1962 in Burghausen, studierte Theaterwissenschaften und lernte ihr Handwerk bei Heiner Müller und George Tabori. Sie inszenierte unter anderem in Teheran das Tanzstück "Letters from Tentland". 2003 erhielt Helena Waldmann den UNESCO-Preis für ihre brasilianische Produktion "Headhunters". Sie unterrichtet an der Universität Frankfurt und in Paris. In Waldmanns neuem Stück "BurkaBondage" ringen zwei Tänzerinnen – die eine unter der Burka, die andere gefesselt mit einem Bondage-Seil – um Freiheit und Selbstverlust. Helena Waldmann lebt in Berlin.

 

Artikel des Autors/ der Autorin

Gefangen oder frei?

Ausgabe II/2010, Körper

Die Theaterproduktion „BurkaBondage“ erkundet die Sehnsucht nach Bindungen

mehr