Jean-Paul Picaper



Jean-Paul Picaper, langjähriger Deutschlandkorrespondent von "Le Figaro", und Ludwig Norz, Mitarbeiter der Wehrmachtsauskunftsstelle in Berlin, erzählen in ihrem Buch "Kinder der Schande. Das tragische Schicksal deutscher Besatzungskinder in Frankreich" Lebensgeschichten von französisch-deutschen Kriegskindern. Die Originalausgabe "Enfants maudits" war in Frankreich ein Bestseller. Nach vorsichtigen Schätzungen haben etwa 200.000 Franzosen, die heute zwischen 60 und 67 Jahre alt sind, einen deutschen Wehrmachtssoldaten zum Vater.

 

Artikel des Autors/ der Autorin

Die Kinder der Boches

Ausgabe I/2007, Was vom Krieg übrig bleibt

Der Hass, der nach der Befreiung Französinnen entgegenschlug, die sich im Zweiten Weltkrieg mit einem deutschen Soldaten eingelassen hatten, ist bekannt. Viel weniger ist hingegen von den Schicksalen der Kinder aus diesen Beziehungen an die Öffentlichkeit gelangt. Während sich auf politischer Ebene eine beispielhafte Versöhnung zwischen den einstigen Erzfeinden Deutschland und Frankreich vollzog, waren in Frankreich die Kinder der „Boches“, der Deutschen, weiterhin vielfach geächtet. Eines dieser Kinder ist Daniel Rouxel. Er ist heute 61 Jahre alt. Seine Geschichte begann mit einem simplen Malheur.

mehr