Fred Pearce



Fred Pearce, geboren 1951 in Faversham, Kent, ist Wissenschaftsjournalist und Autor. Seine Bücher zu globalen Umweltthemen wie Wasser oder Klimawandel sind in viele Sprachen übersetzt worden. Er ist Berater für Umweltthemen beim Magazin New Scientist und schreibt regelmäßig für The Independent, The Times, The Guardian, The Boston Globe, The Ecologist und andere. Er lebt in London.

Veröffentlichungen von Fred Pearce:

Peoplequake. Mass Migration, Ageing Nations and the Coming Population Crash (Eden Project Books, London, Februar 2010).

Viermal um die ganze Welt (Fackelträger-Verlag, Köln, 2008).

Die Erde früher und heute: Bilder eines dramatischen Wandels (zusammen mit Zac Goldsmith, Fackelträger-Verlag, Köln, 2008).

Wenn die Flüsse
versiegen (Verlag Antje Kunstmann, München, 2007).

Das Wetter von morgen. Wenn das Klima zur Bedrohung wird (Verlag Antje Kunstmann, München, 2007).

 

Artikel des Autors/ der Autorin

Die Another Day

Ausgabe I/2010, Großbritannien

Die Briten haben längst begriffen, wie bedrohlich der Klimawandel ist. Über eine Bewegung, die ideologische Grenzen überwindet

mehr