Elsbetta Kondrotenkiene



Elsbetta Kondrotenkiene wurde 1931 als Liesbeth Dejok in Erlenrode in Ostpreußen geboren. Im Herbst 1944 floh die Familie vor der Roten Armee. Nach dem Tod der Eltern ging Liesbeth Dejok als 14-Jährige zu Fuß nach Litauen, um bei einem Bauern zu arbeiten. 1951 heiratete sie einen Litauer, später bekam sie drei Kinder. Über das Rote Kreuz fand sie in den 1950er-Jahren ihre Geschwister wieder. Elsbetta Kondrotenkiene lebt in Kaunas, Litauen.

 

Artikel des Autors/ der Autorin

„Nach Litauen ging ich, weil es dort etwas zu essen gab“

Ausgabe IV/2010, Das Deutsche in der Welt

Vor dem Zweiten Weltkrieg war sie ein deutsches Kind, danach eine litauische Frau. Ein Gespräch mit Elsbetta Kondrotenkiene

mehr