Tanja Dückers



Tanja Dückers, geboren 1968, lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Zuletzt veröffentlichte sie die Essaysammlung "Morgen nach Utopia" (Aufbau, Berlin, 2007) und den Roman "Der längste Tag des Jahres" (Aufbau, Berlin, 2006).

 

Artikel des Autors/ der Autorin

Biografien von der Stange

Ausgabe I/2009, Menschen von morgen

Warum die Lebensläufe junger Menschen immer ausgefallener und trotzdem immer ähnlicher werden

mehr


Üben, üben, üben

Ausgabe III/2009, Good Morning America. Ein Land wacht auf

Training macht den Menschen. Peter Sloterdijk plädiert in seinem aktuellen Buch für eine neue Anthropologie

mehr


Nachhilfe 2.0

Ausgabe II/2013, Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten

Mit seinen Online-Videos begeistert Salman Khan Kinder und Erwachsene für das Lernen

mehr


Nachgefragt in Amerika

Ausgabe II/2014, Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten

In seinem E-Book "Mein Brief an die NSA" schildert Sebastian Christ, wie sein Vertrauen in die digitale Welt und die Vereinigten Staaten von Amerika erschüttert wurde

mehr


All die Weisheit der Welt

Ausgabe IV/2014, Kauf ich. Ein Heft über Konsum

Der große Querdenker Peter Burke hat eine Kulturgeschichte des Wissens geschrieben

mehr


Wir wollen bleiben, wie wir sind

Ausgabe IV/2015, Ich und die Technik

Harald Welzer und Michael Pauen haben ein Buch über Autonomie im 21. Jahrhundert geschrieben

mehr