Lernen von Professor Hafez

Kai Hafez, Ausgabe III/2007, Toleranz und ihre Grenzen



In diesem Semester unternehme ich mit meinen Studenten eine Reise nach Kambodscha. Wir möchten herausfinden, wie Medien gerade im unterentwickelten ländlichen Raum genutzt werden und über welche Wirkungspotenziale sie verfügen. Zudem werden wir politische Kommunikationsstrategien der Medien, der Regierung und von NGOs im Kontext des Rote-Khmer-Tribunals erforschen, das derzeit eingeleitet wird und Vergleiche zur deutschen Geschichte ziehen: Hier waren es nicht zuletzt kritische Journalisten, die in den 1960er Jahren die Mauern des Schweigens durchbrochen haben. Aber Medien allein können nicht eine ganze Gesellschaft wach rütteln. Artikulierte, mutige Eliten und eine Bevölkerung im Wandel sind nötig, um etwas aufzubrechen, was den Diskurs über Vergangenheitsbewältigung in Gang setzt. Man muss sehen, ob in Kambodscha die zivilgesellschaftlichen Vorraussetzungen dafür bereits vorhanden sind. Zumindest im Internet haben sich zahlreiche NGOs platziert, die eine positive Rolle übernehmen möchten. Ob sie tatsächlich Gehör finden, werden wir untersuchen.

 

Ähnliche Artikel