It‘s the economy, stupid!

Claudia Kotte, Ausgabe II/2007, Unterwegs. Wie wir reisen



Omid Nouripour fordert eine Versachlichung der Migrationsdebatte in Deutschland

Als Joschka Fischer ging, kam Omid Nouripour. Der in Teheran geborene Grünen-Politiker rückte am 1.9.2006 für Fischer in den Bundestag nach. Zur Politik kam er durch die Unterschriftenkampagne Roland Kochs gegen die doppelte Staatsbürgerschaft. Die Ausgrenzung, die er nach dem 11. September zu spüren bekam, trieb ihn zum Schreiben. Der 31-jährige promoviert nicht nur über das Thema Heimat und Fremde , sondern hat auch ein Buch über seinen Job, seine Sprache, sein Land geschrieben. Anstatt auf politischen Schlagabtausch zu setzen, belebt er die ideologisierte Debatte mit pragmatisch-konstruktiven Vorschlägen für die Zukunft. Sein Tenor: weg von der ideologisierten Kulturdiskussion hin zur Ökonomisierung der Debatte. Der demographische Wandel erfordert eine interkulturelle Öffnung die Kosten einer unterlassenen Integration können wir uns nicht leisten.

Mein Job, meine Sprache, mein Land. Wie Integration gelingt. Von Omid Nouripour. Verlag Herder, Freiburg 2007.

 

Ähnliche Artikel

Indien: Muslime unerwünscht

Ausgabe II/2019, Schuld

Das indische Unterhaus hat ein Gesetz verabschiedet, das nicht muslimischen Einwanderern die Staatsbürgerschaft ermöglicht. Hunderttausende Hindus, Christen und...
mehr


Deutsch mit Wim

Ausgabe IV/2010, Das Deutsche in der Welt, Marcelo Figueras

Wie ich eine Sprache lernte, weil ich einen Film verstehen wollte

mehr


Ein Stück vom Glück

Ausgabe III/2010, e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert, Paula Telo Alves

Luxemburg rief einst Portugiesen als Arbeitskräfte ins Land: Jetzt fordern die Einwanderer mehr soziale Teilhabe und Schulen für ihre Kinder

mehr


Flüchtlinge als Spielball der Politik

Ausgabe II/2018, Helden, Christian Jakob

Wie steht es um die deutsche Migrationspolitik? Karl-Heinz Meier-Braun analysiert die aktuellen Entwicklungen

mehr


Traut euch

Ausgabe II/2009, Treffen sich zwei. Westen und Islam

Muss man aus demselben Kulturkreis stammen, um einander Recht und Unrecht zu erklären? Thomas Mücke sagt nein. Der studierte Pädagoge und Politologe arbeitet se... mehr


Deutsch-französische Schlüsselbegriffe

Ausgabe II/2010, Körper

Während die Franzosen von „jumelage“, „amitié“ und dem „couple franco-allemand“ sprechen, benutzen Deutsche sehr viel nüchternere Wörter wie Städtepartnerschaft... mehr