Südkorea: Fremdgehen erlaubt

Ausgabe II/2015, Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit



In Südkorea hat der Oberste Gerichtshof kürzlich ein Gesetz zum Verbot von außerehelichem Sex aufgehoben. Untreuen Ehepartnern drohte bislang eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren. Die Richter begründeten ihre Entscheidung damit, dass das Gesetz die Privatsphäre verletze. Ursprünglich eingeführt worden war es 1953 als Schutz für Frauen, die finanziell von ihrem Ehemann abhängen. Allein im Jahr 2014 war es noch zu 892 Anklagen wegen Fremdgehens gekommen.

 





 

Ähnliche Artikel

Südkorea: Schummeln beim Rauchverbot

Ausgabe I/2014, Beweg dich. Ein Heft über Sport

Das Rauchen ist in Südkorea seit Juni 2013 in Internetcafés verboten. Die sogenannten PC Bangs sind Treffpunkt der großen Online-Spieler-Szene des Landes, deren... mehr


Südkorea: Eiskalte Leichen

Ausgabe IV/200, Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben

In Südkorea werden Tote demnächst umweltfreundlich beerdigt. Im April 2009 eröffnete der weltweit erste Friedhof für Leichen, die nach einem neuen schwedischen ... mehr


Südkorea: Klopapier für Frischverliebte

Ausgabe II/2016, Neuland

Toilettenpapier als Geschenk zur Einweihungsparty? In Deutschland würden Gastgeber das sicher für einen schlechten Scherz halten. Doch in Südkorea bekommt jedes... mehr


Albanien: Waffen vernichtet

Ausgabe IV/2007, Frauen, wie geht's?

Als erstes Land der Welt hat Albanien seinen Chemie-Waffenbestand vernichtet. Das Land kam einer Verpflichtung gegenüber der Organisation für das Verbot
Chemis... mehr


Südkorea: Spürnasen aus dem Labor

Ausgabe I/2008, Ganz oben. Die nordischen Länder

Zollbeamte in Südkorea bekommen ab 2008 Unterstützung von geklonten Drogenspürhunden. Eine Forschergruppe der Seoul National University unterzeichnete ein entsp... mehr


Südkorea: Höflich im Vollrausch

Ausgabe IV/2017, Une Grande Nation, Franziska Schulz

 Wer sich in Südkorea betrinken will, der läuft Gefahr, in Fettnäpfchen zu treten. Denn obwohl Südkoreaner gerne ausgelassen feiern, gelten gewisse Höflichkeitsregeln auch im Vollrausch.

mehr