Türkei: Wählen für die alte Heimat

Ausgabe III/2014, Iraner erzählen von Iran



 

Bei den türkischen Präsidentschaftswahlen im August dürfen erstmals türkische Staatsangehörige in der ganzen Welt ihre Stimme an der Urne abgeben. Bisher war dies bei Wahlen nur an der türkischen Grenze und in der Türkei selbst möglich. Die neue Regelung können rund 2,7 Millionen wahlberechtigte Türken in Anspruch nehmen, allein die Hälfte davon lebt in Deutschland.

 

Ähnliche Artikel

Ankara-Islam

Ausgabe IV/2008, Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch, Felix Körner

Herr Körner, was ist der „Ankara-Islam“?
In der Türkei gibt es, anders als in vielen islamischen Ländern, muslimische Hochschultheologie auf hohem Niveau. 1948 w... mehr


Der Club der weißen Herren

Ausgabe IV/2008, Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch, Seyla Benhabib

Die EU wird weltweit an Glaubwürdigkeit verlieren, wenn sie es nicht schafft, die Türkei voll zu integrieren

mehr


Claudius Schulze über das Atatürk-Denkmal in Ismir

Ausgabe II+III/2011, What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen, Claudius Schulze

Mehr als 40 Meter hoch ragt vor der türkischen Stadt Ismir die Büste des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk empor. Ihr Blick ist so düster wie der Sprühbeto... mehr


Auswandern

Ausgabe I/2012, Geht doch! Ein Männerheft

Vier Männer erzählen, wie sie sich in der Fremde verändert haben

mehr


Was ich wert bin

Ausgabe II/2017, Breaking News, Emrullah Uslu

Wie ein geflohener türkischer Journalist aus den USA über seine Heimat berichtet

mehr


Türkei-Bericht der EU

Ausgabe I/2007, Was vom Krieg übrig bleibt

Die EU präsentierte im November einen Bericht über die Reformfortschritte der Türkei im Hinblick auf ihren Beitritt zur EU.

mehr