Seite 1234>

Ausgabe I/2013, Brasilien: alles drin

Hin- und herwandern

Janna Degener

Warum die Heimat der eigenen Familie für manchen Studenten interessanter ist als die große, weite Welt

mehr

Ausgabe IV/2012, Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod

Viel Geld, kaum Wissen

Sofia Donoso

In Chile wehren sich die Studenten gegen das marode Bildungssystem

mehr

Ausgabe II/2012, Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben

Elite ohne Bildung

Niklas Schenck

Der Südsudan ist seit neun Monaten unabhängig. Die Universität der neuen Hauptstadt Juba bleibt weiter geschlossen. Die Studenten protestieren

mehr

Ausgabe I/2012, Geht doch! Ein Männerheft

Demokratie aus Osnabrück

Oskar Piegsa

Regieren kann man lernen. Den Mächtigen auf die Finger zu schauen auch. Ein neues DAAD-Programm fördert politische Eliten in Entwicklungsländern

mehr

Ausgab, Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert

Undercover in der Diktatur

Hannes Meißner

Unabhängige Recherchen sind in Turkmenistan nicht möglich. Um für seine Doktorarbeit zu forschen, ist unser Autor verdeckt in das Land eingereist

mehr

Ausgabe II+III/2011, What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen

„Wir müssen die Unis demokratisieren“

Youssef Tlili

Studentenvertreter Youssef Tlili, 24, über die Revolution in Tunesien und die Zukunft der Hochschulen

mehr

Ausgabe IV/2010, Das Deutsche in der Welt

Exzellente Entscheidungen

Jessica Guth

Karriere, Familie, Geld: Nach welchen Kriterien Doktoranden ihre Universität auswählen

mehr

Ausgabe III/2010, e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert

Probieren geht über Studieren

Wolf Wagner

Warum Studenten Fehler machen müssen, um erfinderisch zu sein– und wie das Bachelorstudium das verhindert

mehr

Ausgabe II/2010, Körper

„Es gibt nie nur eine Geschichte“

Carmen Eller

Die Historikerin Leyla Neyzi sammelt die Lebensgeschichten von Armeniern und Türken. Ein Gespräch über quälende Erinnerungen und einen unbequemen Forschungsgegenstand

mehr

Seite 1234>