Seite 12345>

Ausgabe III+IV/2018, Das ärmste Land, das reichste Land

Antarktis: Selbstversorgende Schnecke

In den Tiefen des Ozeans vor der antarktischen Küste wurde eine Schneckenart entdeckt, die sich auf noch nie zuvor gesehene Weise ernährt: Die Schnecke Gigantopelta chessoia bildet aus einer Drüse der Speiseröhre ein neues Organ, das beinahe das gesamte Schneckenhaus ausfüllt. 

mehr

Ausgabe III+IV/2018, Das ärmste Land, das reichste Land

Brasilien: Jeder Tag ein Veggie-Day

Im brasilianischen Bundesstaat Bahia wurden weltweit die ersten vegetarischen Schuldistrikte eingeführt. 

mehr

Ausgabe III+IV/2018, Das ärmste Land, das reichste Land

Senegal: Jobs trotz Behinderung

Drei von vier Senegalesen mit einem Handicap haben keinen Job. Das soll sich ändern: Ein neues Gesetz bietet finanzielle Anreize für Unternehmen, wenn sie Menschen mit Behinderung anstellen. 

mehr

Ausgabe III+IV/2018, Das ärmste Land, das reichste Land

Estland: Nahverkehr für alle

Seit dem 1. Juli 2018 ist Estland das erste Land, das seinen Bürgern kostenlosen Nahverkehr ermöglicht.

mehr

Ausgabe III+IV/2018, Das ärmste Land, das reichste Land

China: Es grünt im Reich der Mitte

Naturschutz und Wälder spielten in Chinas wirtschaftlichem Wachstum eine eher unwichtige Rolle. Bis 2020 sollen nun 666 Millionen Hektar Wald gepflanzt werden, das entspricht einer Fläche so groß wie Irland. Die Ziele sind hoch gesteckt: Bis 2050 sollen gar 43 Prozent der gesamten chinesischen Landoberfläche von Wald bedeckt sein. Aktuell sind es lediglich 22 Prozent.

mehr

Ausgabe III+IV/2018, Das ärmste Land, das reichste Land

Indonesien: Müll gegen Arztbesuch

Sechzig Prozent der indonesischen Bevölkerung können sich keine Krankenversicherung leisten. Gleichzeitig produziert das Land weltweit die zweitgrößte Menge an Plastikmüll.

mehr

Ausgabe I/2018, Erde, wie geht's?

Japan: Nicht-Rauchen lohnt sich

Eine japanische Marketingfirma gewährt ihren nicht rauchenden Mitarbeitern neuerdings sechs zusätzliche Urlaubstage, um die längeren Pausen der Raucher auszugleichen.

mehr

Ausgabe I/2018, Erde, wie geht's?

Burkina Faso: Sonnenkraft voraus!

 Vor den Toren der Haupstadt Ouagadougou ist das größte Solarkraftwerk Westafrikas fertiggestellt worden.

mehr

Ausgabe I/2018, Erde, wie geht's?

Spanien: Schinken für China

Bei wohlhabenden Chinesen ist iberischer Schinken heiß begehrt, seit die Importzölle für den berühmten spanischen Jamón ibérico gefallen sind. 

mehr

Ausgabe I/2018, Erde, wie geht's?

Grossbritannien: Politik auf dem Rasen

Im Mai wird in London eine alternative Fußball-Weltmeisterschaft für linguistische Minderheiten und international nicht anerkannte Nationen ausgetragen.

mehr

Seite 12345>