Aktuelles Heft

Alles dreht sich, alles bewegt sich: Noch nie waren permanent so viele Güter und Menschen unterwegs wie heute. Bis zu 200.000 Flugzeuge starten und landen täglich, Militär-, Transport- und Privatjets nicht mitgerechnet. In Städten wie Nairobi oder Bogotá ist ständiger Stau völlig normal, die Menschen sitzen jeden Tag viele Stunden im Auto und warten. Auf den Meeren transportieren riesige Handelsschiffe unzählige Waren um die Welt – Avocados ebenso wie Fernseher, T-Shirts oder Kohle. Die Geschichte des Transportwesens ist alt. Schon immer waren Menschen mobil und schon immer haben sie durch große Erfindungen (wie das Auto) oder Bauten (etwa den Panamakanal) die Welt verändert. ... MEHR


Inhaltsverzeichnis

Heft bestellen

Editorial von Jenny Friedrich-Freksa

"Transportmittel definieren, wie die Welt aussieht"
Von Jonas Eliasson

Der Verkehrsexperte erklärt, wie wir uns in Zukunft fortbewegen

"Ich liebe es, unterwegs zu sein"
Von Taiye Selasi

Ein Gespräch über das reisende Weltbürgertum

Schotterpiste, ade
Von Salifu Abdul-Rahaman

Armut, Krankheit, keine Schulen - lange war der Norden Ghanas in der Entwicklung des Landes außen vor. Doch der Ausbau der Fufulso-Sawla-Straße hat alles verändert

"Sich selbst mächtig fühlen"
Von Parichehr Scharifi

Im Gespräch mit einer iranischen Verkehrspsychologin über Menschen im Straßenverkehr

Aktuelles

KULTURAUSTAUSCH liest

 Am 18. September 2019 ab 19 Uhr in der Berliner ifa-Galerie:
Jenny Friedrich-Freksa liest aus "Pferde", Dilek Güngör aus "Ich bin Özlem" und Stephanie von Hayek aus "Als die Tage ihr Licht verloren".
Kommen Sie vorbei!

 

 

 

Blick ins Archiv

Was macht Eile mit dem Denken? Und wie wirkt sich Langsamkeit auf den Körper aus? Die Autorin Siri Hustvedt spricht darüber, sich Zeit zu lassen