Ausgabe II/2022 - Schwarz-Weiß-Denken

Schwarz-Weiß-Denken (Ausgabe II/2022)




Editorial

Über Kulturkämpfe

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Thema: Schwarz-Weiß-Denken

Rigide Exklusion

von Ute Frevert

Die Geschichtspolitik von heute greift gerne zur hohen moralischen Geste. Das steht dem Gespräch im Weg

mehr


Das weiße Denken

von Lilian Thuram

Was es bedeutet, sich im Profifußball nach oben zu arbeiten und trotzdem nicht gleich behandelt zu fühlen

mehr


Wo stehen wir?

von Julia Neumann

Diskriminierung, Hassverbrechen, Gerechtigkeit: Wo gab es  in den letzten Jahren Fortschritte, wo muss noch viel getan werden?

mehr


„Diversität ist kein Selbstzweck“

ein Interview mit Karen Attiah

Viele Stimmen sind nach wie vor in den Medien nicht zu finden. Die Journalistin Karen Attiah erklärt, wie „Cancel Culture“ die Debatte darüber beschleunigt hat. Ein Gespräch

mehr


Irrsinn aus dem Westen

von Alexander Finiarel

Im Widerstand gegen die „Neue Ethik“ sind in Russland oppositionelle und regierungsfreundliche Kräfte vereint

mehr


„Wollen Sie Personenschutz?”

von Lale Gül

Bedroht von allen Seiten: Der Preis für ein selbstbestimmtes Leben

mehr


Weltreport

Woran wir uns nicht erinnern

von Doris Akrap, Jenny Friedrich-Freksa

Der Krieg in der Ukraine, die ewige Pandemie: Es gibt bessere Momente, sich der Welt als EU-Kulturhauptstadt zu präsentieren. Das serbische Novi Sad und das litauische Kaunas tun es trotzdem – und gehen dabei sehr unterschiedlich mit ihrer Stadtgeschichte um

mehr


Bücher

Wer sitzt am Verhandlungstisch?

von Delara Burkhardt

Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch, sagt die Aktivistin Kristina Lunz in ihrem neuen Buch voraus. Doch was bedeutet das überhaupt?

mehr