Ausgabe II/2021 - Jäger und Gejagte

Jäger und Gejagte (Ausgabe II/2021)




Editorial

„Stehen wir über ihnen? Oder sind wir wie sie?“

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Hef

mehr


Kulturort

Die Wüste Thar in Rajasthan

von Maximilian Mann

Über den tief verwurzelten Naturschutz der Bishnoi mitten in der indischen Wüste

mehr


Was anderswo ganz anders ist

Das Rüsselvieh

Von Elena Bykowa, Olya Esipowa

Über ein besonderes Tier aus Usbekistan

mehr


Kurzlebige Kunst

von Francisco Méndez

Über eine besondere Ostertradition aus Antigua

mehr


Wie ich wurde, was ich bin

Mit starker Stimme

von Auma Obama

Auma Obama ist Germanistin, Soziologin, Autorin – und die Schwester von Barack Obama. Über ihren berühmten Bruder spricht sie ungern, dafür umso lieber über ihr Leben und ihre Arbeit zwischen Deutschland und Kenia

mehr


Ein Haus in ...

Ein Haus in Auckland

von Todd Henry

Ein Stückchen Heimat in der Ferne

mehr


Thema: Mensch und Tier

„Alle Tiere zeigen empathische Reaktionen“

ein Interview mit Frans de Waal

Der Verhaltensforscher Frans de Waal über fühlende Tiere und Menschen, die sich von der Natur entfremdet haben

mehr


Fleisch auf Beinen

von Corine Pelluchon

Die Massenproduktion von Tieren macht uns gleichgültig gegenüber ihrem Leid. Diese Gefühllosigkeit richtet sich auch gegen uns selbst

mehr


„Wir bringen viel zu viele Tiere zu nah zueinander“

ein Interview mit Donal Bisanzio

Zoonosen sind Erreger, die zwischen Menschen und Tieren übertragen werden. Wie kann man sie kontrollieren? Ein Gespräch mit dem Epidemiologen Donal Bisanzio

mehr


Böse Katzen und Hähne, die Eier legen

von Douglas O. Linder

Wie das Verhältnis zur Tierwelt uns Menschen geprägt hat – ein Blick in die Kulturgeschichte

mehr


Dem Frühling entgegen

von Francesca Buoninconti

Wale, Schildkröten, Zugvögel: Viele Tiere wandern jedes Jahr um die Welt. Doch ihre uralten Routen sind in Gefahr

mehr


Nicht ohne meine Schafe

von Ajsalkyn Jessenbajewa, Asel Shabdanova

Jedes Jahr verbringt sie den Sommer mit ihren Tieren in den Bergen Kirgistans: Über das Leben einer Hirtin

mehr


Der Berg der Hirsche

von Luis Montesinos Césped

Wie erforscht man eine fast unbekannte Wildart? Und wie lässt sie sich schützen? Ein Parkranger aus Chile berichtet

mehr


„Uganda produziert 2,4 Milliarden Liter Milch im Jahr“

ein Interview mit Paul Ssuna

Der Tierarzt Paul Ssuna erklärt, weshalb die boomende Landwirtschaft in seiner Heimat die Massenhaltung begünstigt und was das für das Wohl der Tiere bedeutet. Ein Gespräch

mehr


„Ich rede mit ihnen wie mit einem Baby“

ein Interview mit T.C. Boyle

Der Schriftsteller T. C. Boyle erzählt, warum er über Tiere schreibt und wie er mit ihnen kommuniziert. Ein Gespräch

mehr


Pferde umarmen

von Sean Riley

Viele US-Soldaten erleiden in Kriegen schwere Traumata.  Eine besondere Therapie hilft ihnen, ihren Alltag zu bewältigen. Ein Veteran erzählt

mehr


Niedliche Pandas und Ratten mit Flügeln

von Jane C. Desmond

Weshalb die Kultur, in der wir leben, unser Verhältnis zu Tieren bestimmt

mehr


El murciélago - Die Fledermaus

von Claribel Alegría

Ein Gedicht aus Nicaragua

mehr


Weltreport

Fernab der Front

von Noémi Kiss

Aus abgelegenen Dörfern im Kaukasus werden seit Jahren Milizen für den Kampf um Bergkarabach rekrutiert. Notizen einer Reise durch das aserbaidschanische Hinterland

mehr


Die große Teevolution

von Brian Hioe

Unter dem Hashtag #milktearevolution organisieren sich in Südostasien immer mehr Menschen gegen Autokratie und Zensur. Was steckt hinter der Onlinebewegung?

mehr


Praxis

Das Hotel der Autorinnen

von Leonie Düngefeld

Das deutsch-französische Kollektiv „Réseau des Autrices“ bietet Schriftstellerinnen ein virtuelles Zuhause für ihre Ideen – und einen Raum für politische Debatten

mehr


Anruf bei ...

Verändert die Pandemie, wie wir wohnen?

es antwortet Zvi Hecker

Über die Rückkehr des Nukleus Familie

mehr


Ich bin dafür, dass ...

Wir sind dafür, dass Graffiti legalisiert wird

Ein Kommentar von Katya Assaf, Tim Schnetgöke

Warum wir uns die Gestaltung des öffentlichen Raums nicht aus der Hand nehmen lassen sollten, erklären die Juristin und der Fotograf

mehr


Bücher

Das Ende des Aufbruchs

Von Amira El Ahl

Vor zehn Jahren hielt der Arabische Frühling die ganze Welt in Atem. In seinem neuen Buch analysiert der Journalist Jörg Armbruster, was von der Revolution heute noch übrig ist

mehr


Menschen zweiter Klasse

Von Sabine Scholl

Die Autorin Cho Nam-Joo erzählt in ihrem Roman von einer Südkoreanerin, die zwischen Tradition und Hypermoderne schwankt

mehr