Bonnie Mann


Bonnie Mann, geboren 1961 in Oregon, USA, ist seit 2003 Associate Professor für Philosophie an der Universität von Oregon in Eugene. Im Jahr 2002 promovierte sie an der Stony Brook University in New York. Davor arbeitete sie viele Jahre in der Frauenbewegung und trat für Obdachlose ein. Von ihr erschien „Women’s Liberation and the Sublime. Feminism, Postmodernism, Environment“ (Oxford University Press, Oxford, 2006). Zurzeit beendet sie ein neues Manuskript: „Gender. Lessons from the War on Terror“.



Artikel des Autors/ der Autorin

Geht doch! Ein Männerheft (Ausgabe I/2012)

Töten, um zu siegen

Die Angst, Schwäche zu zeigen, setzt in der amerikanischen Sicherheitspolitik das Denken außer Kraft

mehr