Shahriar Mandanipur


Shahriar Mandanipur, geboren 1957 in Schiraz, ist Schriftsteller. Er studierte Politikwissenschaften und war freiwilliger Offizier im Iran-Irak-Krieg. Von 1992 bis 1997 durfte er in Iran nicht publizieren. Mandanipur war über zehn Jahre lang Chefredakteur der Literaturzeitschrift Asr-e Pandjshanbeh, er ist zudem Verfasser mehrerer Essays und Kurzgeschichten. Seit 2006 lebt er in den USA, wo er unter anderem an der Brown und der Harvard University lehrte. Bis Juni 2014 war er Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin.



Artikel des Autors/ der Autorin

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Das iranische Schamgefühl

Iraner reden lieber über die glorreiche Vergangenheit als über die
bedrückende Realität ihres Landes. Warum es Aufgabe der Schriftsteller
ist, diese Sprachlosigkeit zu überwinden 

mehr