Janne Teller


Janne Teller, geboren 1964 in Kopenhagen, hat Staatswissenschaften studiert und als Konfliktberaterin für die UNO und die EU gearbeitet. Seit 1995 schreibt sie Romane, Jugendbücher, Kurzgeschichten und Essays, für die sie vielfach ausgezeichnet wurde. 2010 und 2011 erschienen die Bücher „Nichts. Was im Leben wichtig ist“ und „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“, 2012 der Roman „Komm“ (alle im Hanser Verlag, München). Der Kurzgeschichtenband „Alles – worum es geht“ wurde soeben veröffentlicht. Janne Teller lebt in Berlin und New York.



Artikel des Autors/ der Autorin

Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Ausgabe IV/2013)

Mach doch, was du willst

Was hindert uns, die Welt so zu verändern, dass sie uns gefällt?

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Ausgabe IV/2014)

„Wir leben nicht vom Brot allein“

Die dänische Schriftstellerin Janne Teller und der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier sprechen über Literatur und Politik

mehr