Gioconda Belli


Gioconda Belli, 1948 in Managua geboren, ist eine nicaraguanische Schriftstellerin. 1970 schloss sie sich dem Widerstand der Sandinisten gegen das Somoza-Regime an. 1988 gelang ihr mit dem Roman "Bewohnte Frau" der internationale Durchbruch als Autorin. Zuletzt erschien auf Deutsch ihr Roman "Unendlichkeit in einer Hand" (Droemer, München, 2009).



Artikel des Autors/ der Autorin

Körper (Ausgabe II/2010)

Der Vulkan Momotombo in Nicaragua

Für Touristen ist der Vulkan Momotombo eines der bekanntesten Ausflugsziele Nicraguas. Die Schriftstellerin Gioconda Belli verbindet mit ihm jedoch eine ganz persönliche Geschichte

mehr