Amir Valle


Amir Valle wurde 1967 in Santiago de Cuba geboren. Der kubanische Schriftsteller, Sachbuchautor, Literaturkritiker und Journalist erhielt für sein Buch "Jineteras" in diesem Jahr den Premio Internacional Rodolfo Walsh für das beste Werk der Kategorie Non-Fiction in spanischer Sprache. Es enthält Zeugnisse von Prostituierten, Zuhältern, geheimen Geschäftsleuten, Bordellbesitzern, Betreibern von Travestie-Shows, Anwälten, Angestellten in der Tourismusbranche und Ordnungshütern, die Valle in Interviews gesammelt hat. Valle lebt derzeit in Berlin.



Artikel des Autors/ der Autorin

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)

Unabhängig durch Sex

Warum kubanische Mädchen als Berufswunsch Prostituierte angeben

mehr