Saskia Sassen


Saskia Sassen wurde 1949 in Den Haag geboren. Bis vor kurzem war sie Professorin für Soziologie an der Chicago University und der London School of Economics. Seit Herbst 2007 ist sie für das "Committee on Global Thought" an der Columbia Universität in New York tätig. Im November 2007 erscheint ihr neues Buch "Das Paradox des Nationalen" im Suhrkamp Verlag.



Artikel des Autors/ der Autorin

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)

Die globale Frau

Haushaltshilfe, Prostituierte, Managerin: warum Frauen zum strategischen Faktor der Weltwirtschaft werden

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Ausgabe III/2008)

Weltbürger

In der Globalisierung definiert sich das Verhältnis zwischen Bürger und Staat neu

mehr