Sabine Bode


Sabine Bode, geboren 1947 in Eilsleben, ist freie Journalistin und Autorin in Köln. Ihr Themenschwerpunkt liegt auf NS-Zeit, Schuld, Trauer und Heilung im gesellschaftlichen Kontext.

Von Sabine Bode sind bei Klett-Cotta, Stuttgart erschienen: "Nachkriegskinder: Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter" (2011), "Die vergessene Generation – Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen" (2011), "Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation" (2010) und "Die deutsche Krankheit – German Angst" (2007).



Artikel des Autors/ der Autorin

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgab)

„Stille Dramen“

Warum es nicht ausreicht, die Geschichte ausschließlich mit dem Verstand aufzuarbeiten. Ein Gespräch mit der Journalistin Sabine Bode

mehr