Recai Hallaç


Recai Hallaç wurde 1962 in Istanbul geboren und besuchte dort die deutsch-türkische Schule. In Brüssel absolvierte er eine Ausbildung zum Simultandolmetscher. Danach lebte er wieder in Istanbul, bevor er 1990 nach Deutschland übersiedelte. Heute lebt Hallaç als Dolmetscher, Übersetzer, und Schauspieler
in Berlin. Unter anderem übertrug er Asli Erdogan "Der wundersame Mandarin" (Galata, Berlin, 2008) ins Deutsche sowie "Patasana" vonAhmet Ümit (Galata, Berlin, 2008).



Artikel des Autors/ der Autorin

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)

„Als Dolmetscher stößt man an moralische Grenzen“

Er übersetzt für Orhan Pamuk und die deutschen Bundeskanzler seit Helmut Kohl. Und manchmal erfährt Recai Hallaç mehr, als ihm lieb ist

mehr