Abdourahman Waberi


Abdourahman Waberi, geboren 1965 in Djibouti, ging im Alter von 20 Jahren nach Frankreich, um dort Englische Literatur zu studieren. Neben seiner Tätigkeit als Englischlehrer in Caen schrieb er Romane, Essays, Gedichte und Kurzgeschichten. Er ist Gastprofessor für Afrikanistik und Kulturwissenschaften am Claremont College in Kalifornien. Waberi erhielt unter anderem den Preis der Belgischen Königlichen Akademie für die französische Sprache und den Grand prix littéraire de l'Afrique noire.

Veröffentlichungen von Abdourahman Waberi:

Tor der Tränen (Edition Nautilus, Hamburg, 2011).

Die Vereinigten Staaten von Afrika (Edition Nautilus, Hamburg, 2011).

Schädelernte (Litradukt, Trier, 2008).



Artikel des Autors/ der Autorin

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)

Der französische Kosmos

Weshalb die Sprache der Kolonialherren afrikanischen Autoren neue Räume öffnet

mehr