Alfred Bellebaum


Alfred Bellebaum, geboren 1931 in Siegen, ist Professor für Soziologie und gründete 1990 in Vallendar, Rheinland-Pfalz, das Institut für Glücksforschung. Bis zu seiner Emeritierung lehrte er an der Universität Koblenz-Landau, zudem war er Soziologe an der Universität Bonn. Er veröffentlichte unter anderem "Langeweile, Überdruß und Lebenssinn" (Westdeutscher Verlag, Opladen, 1990). Er lebt in Vallendar, studiert, liest und wandert gern.



Artikel des Autors/ der Autorin

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Ausgabe IV/2009)

„Dem Rhythmus der Natur hingeben“

Warum Langeweile nur dort entsteht, wo Menschen dauernd auf die Uhr schauen

mehr