Marko Dinic


Marko Dinic wurde 1988 in Wien ­geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Belgrad. Er studierte in Salzburg Germanistik und Jüdische Kulturgeschichte. In seinem ersten Roman »Die guten Tage« (Paul Zsolnay, 2019) beherrscht die Route zwischen Belgrad und dem deutschsprachigen Raum als stummer Protagonist die Szenerie. Dinic lebt in Wien.



Artikel des Autors/ der Autorin

Nonstop (Ausgabe III/2019)

Immer wieder Belgrad

Für Pendler aus dem ehemaligen Jugoslawien sind lange Busfahrten in die Heimat ein selbstverständlicher Teil des Lebens

mehr