Kossi Efoui


Kossi Efoui, 1962 im togoischen Anfoin geboren, ist Autor. Er studierte Philosophie an der Université de Lomé und beteiligte sich in den 1980er-Jahren an den Studentenprotesten gegen das damalige togoische Regime. 1992 flüchtete er aus seiner Heimat. Seitdem lebt er im französischen Exil. Für sein Buch „La fabrique des cérémonies“ (Editions du Seuil, Paris) erhielt Efoui im Jahr 2002 den Grand Prix littéraire de l’Afrique noire. 2013 kam von ihm das Buch „The Shadow of Things to Come“ (Seagull Books, London) in die Läden. Von ihm verfasste Dramen und Theaterstücke wurden zahlreich auf Festivals in Europa und Afrika aufgeführt. Besonders rückt dabei die Auseinandersetzung des Autors mit der panafrikanischen Négritude-Bewegung in den Fokus. Grand Prix Tchicaya U Tam’si und der Prix du Nouveau Talent Radio de la SACD sind nur einige der Auszeichnungen, die Efoui für sein Werk erhielt.



Artikel des Autors/ der Autorin

Une Grande Nation (Ausgabe IV/2017)

Gott ist einsam

Als die Franzosen nach Westafrika kamen: Eine Geschichte über Missionare im Senegal der Kolonialzeit

mehr